Auf ein Eis im Caffè e Gelato mit Annalisa Carnio , der Sprecherin von Uniteis e.V.

Schlagwörter

, , , , , , , ,

Wenn man sich mit der Sprecherin von Uniteis e.V. (Union der italienischen Speiseeishersteller). Dr. Annalisa Carnio trifft, dann natürlich stilecht in einem Eiscafé. Und natürlich nicht in irgendeinem Berliner Eiscafé, sondern im Caffè e Gelato, DEM italienischen Eiscafé Berlins mit seinem köstlichen Eis und den unglaublich schönen und leckeren Eisbechern direkt in den Potsdamer Platz Arcaden.

20150222_125537

Nach einem ersten gemeinsamen Blick in die beeindruckende Eistheke und der Begrüßung durch einen der Gelatiere, der mit seinem Pistazieneis an der Gelato World Tour im letzten Sommer teilgenommen hat, nehmen wir Platz im Rondel.

20150222_125456

Bevor wir loslegen, wird erstmal Eis bestellt, Pistazie ist hier für mich Pflicht und auf Empfehlung von Frau  Dr. Carnio wage ich mich an eine für mich neue Sorte, Nocciolino, ein Haselnußeis mit Nußstückchen und Nougat, fast schon verboten lecker, und dazu serviert mir Herr Mangili noch eine frisch-fruchtige Kugel Himbeereis, die dafür sorgt, das die Süße nicht überhand nimmt.

IMG_0243

Während wir Eis essen erzählt mir Dr. Carnio von Ihrer Tätigkeit für Uniteis e.V. und die Geschichte dieses Verbandes, der  im Jahr 1969 von nach Deutschland eingewanderten italienischen Eismachern gegründet wurde und bis heute Gelatiere bei  der Ausübung ihres Handwerks in Deutschland unterstützt. Sie selber ist seit nunmehr 16 Jahren u.a. für die Pressearbeit zuständig und sorgt dafür, dass handwerklich hergestelltes italienisches Speiseeis auch in Deutschland in aller Munde landet und „Fachkraft für Speiseeis“ mittlerweile eine anerkannte Berufsausbildung hierzulande ist.

Das Eis für sie aber nicht nur beruflich ein wichtiges Thema darstellt ist schnell klar. Mit einem begeisterten Lächeln im Gesicht erzählt sie von ihren ganz persönlichen Eistests auf Reisen, wo durchaus vorher schon mal geschaut und recherchiert wird, in welcher Eisdiele das Eis mit der ganzen Familie probiert wird. Denn mit ihrer Begeisterung für die kalte Köstlichkeit ist sie nicht alleine, auch nach unserem Treffen muss sie noch an die Eistheke, da es zu Hause traurige Blicke gäbe, wenn sie vom Caffè e Gelato zurückkäme und kein Eis als Mitbringsel dabei hätte.

Am Schluss habe ich die Chance genutzt, und ihr noch sechs persönliche Fragen zum Thema Eis gestellt:

 

Was ist das besondere an italienischem Eis?
Es handelt sich dabei um ein natürliches frisches hochwertiges Produkt aus besten Zutaten, dass handwerklich hergestellt wird.

Wo haben sie das beste Eis ihres Lebens gegessen?
In Sizilien, dabei handelte es sich um Granita aus Pistazien, Mandeln oder Haselnüssen, alles sehr köstlich.

Wo gehen sie am liebsten in Berlin Eis essen?
Im Caffè e Gelato.

Welche Sorten mochten sie schon immer und was ist ihre persönliche Neuentdeckung?
Nusseis und insbesondere Haselnußeis mochte ich schon immer, genauso wie Joghurteis. Neu hinzugekommen ist das Nocciolinoeis, eine wunderbare Komposition.

IMG_0245

Eis im Becher, Hörnchen, mit oder ohne Sahne?
Immer im Becher ohne Sahne, um den Geschmack des Eises nicht zu verfälschen.

Eis macht glücklich, weil…
…es ein kleiner Genuss ist, den sich jeder gönnt. Ein Moment des Genusses, des Dolce Vitas und des Innehaltens.

Die Zeit bei unserem Gespräch ist wie im Fluge vergangen und nach dem Austausch von „Wo es in Berlin noch gutes Eis gibt“ Tipps verabschieden wir uns und glücklich von einer wirklich sehr netten und informativen Unterhaltung und glücklich vom leckeren Eis mache ich mich auf den Weg raus in den noch herb-frischen Berliner Frühlingsabend.

Wer jetzt neugierig geworden ist, uns mehr zu Unities e.V., dem Lehrberuf der Fachkraft für Speiseeis oder zu handwerklich hergestelltem italienischem Speiseeis erfahren möchte, dem sei als erste Lektüre die Homepage des Verbandes empfohlen oder ein Kontakt mit Frau Dr. Carnio über die Pressestelle von Uniteis e.V. in der Reinhardtstraße 6 in 10117 Berlin.

Ich möchte mich an dieser Stelle sehr herzlich bei Annalisa für ihre Zeit, unser Gespräch und ihre Antworten auf meine Fragen bedanken, ich freue mich sehr, dass ich sie mit ihrer Begeisterung für das Thema Eis und allem darum herum näher kennen lernen durfte! Zumal ich ihr zu verdanken hatte, das ich in der Jury der Gelato World Tour im letzten Sommer gelandet bin, eine Erfahrung, für die ich aus tiefstem Herzen dankbar bin.

Und was soll ich sagen, das Caffé e Gelato kann nicht nur wunderbares Eis, auch der Cappuccino war verboten gut, da soll nochmal jemand sagen, der Potsdamer Platz könne nur Touristen glücklich machen!

Frühlingsnaschmarkt – lecker war es!

Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Und schwupps geht es schon wieder los mit der neuen Woche. Da uns das diesmal aber irgendwie ein kleine bisschen zu schnell geht, schwelgen wir heute noch etwas in Erinnerung an den Naschmarkt vom Sonntag.

Unter dem Motto „Frühling! Ostern! Naschen!“ öffnete die Markthalle Neun ihre Tore und wirklich viele, viele Leuten kamen, um zu probieren, Neues zu entdecken und sich von den vielen kleinen und größeren Köstlichkeiten begeistern zu lassen. Es war wirklich auch dieses Mal wieder großartig, so viele liebevoll  aus regionalen Produkten hergestellte Dinge unter einem Dach anzutreffen. Neben vielen Wiederholungstätern ist auch jedes Mal toll zu sehen, dass es neue Aussteller kennen zu lernen gibt.

20150322_124233

Ein absoluter Blickfang und geschmacklicher Genuss sind die “Mini Bundt Cakes“ von der Ofenkatze, die Sonntag das erste Mal dabei war. Ihre kleinen Kunstwerke hat sie alle frisch am Tag vor dem Naschmarkt selber gebacken und dekoriert. Der probierte Marzipan-Karottenkuchen war super lecker, ganz locker und leicht und auf der Zunge eine echte Geschmacksexplosion, toll! Und hätte ihre Mutter ihr nicht vor gut einem Jahr eine Backform für diese fast schon pralinenartigen Küchlein geschenkt, das wäre wirklich schade gewesen, denn dann könnte sie uns heute nicht so sehr damit begeistern!

Mini Bundt Cakes von Ofenkatze

Mini Bundt Cakes von Ofenkatze

Den Sommer hat für uns definitiv Paletas auf den Naschmarkt gebracht, die ihre Eissaison 2015 gestartet haben. Das köstliche Eis am Stiel schmeckt ja sowieso total gut, aber mit der neuen Sorte Erdbeere-Basilikum hat man wirklich das Gefühl, dass Wärme und Sonne gleich um die Ecke warten, auch, wenn es, wie am Sonntag, doch noch ein kleines bisschen frischer draußen ist. Dank der knallroten Farbe läuft einen beim Auspacken und anschauen schon das Wasser im Munde zusammen, und nach dem Abbeißen trifft einen ein kräftiger süß-fruchtiger Erdbeergeschmack mit einem perfekten Hauch Basilikum, der in der Kombination absolut Lust auf mehr macht! Besonders gut an der Idee, keine Basilikumstückchen hängen nach dem Eisgenuß an den Zähnen, da eine Art selbstgemachter Basilikumsirup bei der Eisherstellung zum Einsatz kommt, was für eine sehr angenehme gleichmäßige Geschmacksentwicklung sorgt.

Paletas Erbeere Basilikum

Paletas Erdbeere Basilikum

Tolle Osterideen mit Schokolade konnte man bei Wohlfarth Schokolade bekommen. So gab es neben kleinen Salamis aus Schokolade auch 5- und 10-Minuten Eier. Dahinter verdecken sich echte Eierschalen, die mit Pralinencreme oder Nougat gefüllt und ein echter Hingucker sind!

Osterideen von Wohlfarth Schokolade

Osterideen von Wohlfarth Schokolade

Und was wäre ein Naschmarkt ohne einen Cookie mit Eis von Jones Ice Cream? Unsere Entdeckung diesmal, die unbeschreiblich und verboten leckere Salted Caramel Icecream auf einem Schoko Pecanuß Cookie, das schmeckt wirklich unbeschreiblich gut. Aber auch das köstliche schmutziggrüne Matcha Eis war gewohnt  super cremig und lecker. Wer mochte, der konnte auch eine frisch gemachte warme Waffel mit Sahne bekommen, was für eine Versuchung!

Jones Ice Cream

Jones Ice Cream

Und leider war es auch ein bisschen wie immer, da man einfach nicht schafft, alles zu probieren was man gerne möchte. Die köstlichen Torten von  Princess Cheesecake waren eine große Versuchung, aber der Magen einfach schon zu gut gefüllt. Am Ende durften noch ein paar Natas mit nach Hause, um dort auf dem Sofa den Naschmarktsonntag noch gemütlich ausklingen zu lassen.

Princess Cheesecake

Princess Cheesecake

Auch wenn es dieses Mal super voll war, der Naschmarkt war wieder toll und wir freuen und jetzt schon mal ein kleines bisschen auf das nächste Mal!

Auf, auf! – Zum ersten Naschmarkt des Jahres!

Schlagwörter

, , , , , ,

Heute ist es endlich wieder soweit, der erste Naschmarkt des Jahres 2015  öffnet seine Pforten in der Markthalle Neun!

Von 12-18 Uhr darf in Kreuzberg wieder nach Herzenslust probiert, geschlemmt und genossen werden.

Foto: © Berliner Naschmarkt

Foto: © Berliner Naschmarkt

Und damit es nicht langweilig mit dem ganzen Süßkram wird, gibt es zum einen die Buchpremiere von „Sweet Berlin – Die Stadt nascht“ und dazu stündliche Naschlabore mit Fachleuten, z.B. mit dem Motto „Dem perfekten Krümel auf der Spur“, „Geistreiche Schokolade – Naschmarkt meets Destille Berlin“ oder „Dream Team – Süßwein & Gebäck“.

Foto: © Berliner Naschmarkt

Foto: © Berliner Naschmarkt

Wir sind schon sehr gespannt, was wieder für wunderbare Dinge geben wird und sind gespannt, was Süßmäulchen alles entdecken können.

Also, wenn ihr heute noch nichts vorhabt, wie wäre es mit einer Runde über den Naschmarkt? Egal, ob klassischer Sonntag mit Kaffee und Kuchen oder buntes durcheinander Probieren, hier kommt wirklich jeder auf seine Kosten!

FAKTEN:
Naschmarkt – Sweet Berlin
Markthalle Neun
Eisenbahnstraße 42/43
10997 Berlin
12-18 Uhr
Eintritt 2 Euro

Eisige Frühlingsgrüße von der Elbe

Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Das Wochenende war zwar etwas grau, aber passend zur neuen Woche scheint wieder herrlich die Sonne vom sattblauen Himmel. Um Euch passend zum Wetter ein bisschen Eis-Appetit zu machen haben wir einen eisigen Gruß aus der Ferne von Kathrin aus Hamburg für Euch:

Foto: Kathrin M.

Foto: Kathrin M.

Sie selber schreibt dazu:

„Einen Eisgruß von der Elbe an die Spree. Der erste schöne Hamburger Frühlingstag des Jahres musste mit einem Eis zelebriert werden.

Im Stadtteil Ottensen gibt es für Eisfans reichlich Auswahl, doch fiel diesmal die Wahl auf den „Eisladen“ in der Fischers Allee.

Beliebt ist der Laden; dieser Eisliebhaber stand 10 Minuten für die kleine Köstlichkeit an. Aber es lohnte sich. Drei leckere Kugeln Pistazie, Schokolade und Vanille mit Kuvertüre, die schön festfror, und einem Sahnehäubchen schmeckten mit Blick auf die Elbe hervorragend.“

Wir bedanken uns herzlich bei Kathrin und wünschen ihr immer eine leckere Kugel Eis auf der Hand! :)

Fakten:
Eisladen
Fischers Allee 39
22763 Hamburg
http://www.eisladen-hamburg.de/

Eisige Grüße aus Thailand von Stefanie

Schlagwörter

, , , ,

Schon mal Eis in Thailand gegessen? Wir bisher leider noch nicht, umso toller finden wir unseren heutigen eisigen Gruß aus der Ferne von Stefanie:

Foto: Stefanie

Foto: Stefanie

Sie ist gerade auf Weltreise unterwegs und ist über diese reizende Auswahl von Eis am Stiel auf dem abendlichen Foodmarket vor dem Shopping Center Centralworld gestolpert.

Wahnsinn, wie liebevoll diese kleinen Eiskunstwerke gestaltet sind, wir können uns gar nicht entscheiden, welches wir gerne zuerst probieren würden! Das lilafarbene mit den kleinen weißen Schmetterlingen, das rosa Herz oder gleich die weiß-schwarze Pfote?

Welches wäre Euer Favorit?

Herzlichen Dank an Stefanie für dieses Bild und weiterhin eine wundervolle Reise!

Seid ihr auch gerade irgendwo in der großen weiten wilden Welt unterwegs und habt eine Eisentdeckung gemacht? Immer her damit an DieEistester@gmail.com , wir freuen uns auf Eure eisigen Grüße aus der Ferne!

Eis des Jahres 2015: Erdbeere mit Balsamico

Schlagwörter

, , , , , , , ,

Jetzt ist es raus, Uniteis , also der Verband der handwerklich arbeitenden Speiseeishersteller in Deutschland, hat in einer Pressemitteilung frisch die Eissorte des Jahres 2015 bekannt gegeben. Dabei handelt es sich um „Erdbeere mit Balsamico“ (fragola con balsamico).

EisdesJahres2015

Laut der Meldung ist „Erdbeere“ mit eine der beliebtesten Eissorten der Deutschen und wird in diesem besonderen Fall mit etwas italienischem Aceto Balsamico di Modena verfeinert, eine quasi Deutsch-Italienische Eisverbindung.

Geschmacklich passt die Wahl zu den Sorten der vergangenen Jahre, wo sich  z.B. das Eis der Jahre 2013, „Limone al basilico“ und 2014 „Birne mit Parmesan“ großer Beliebtheit erfreuten.

Seit nunmehr 15 Jahren wird ein Eis des Jahres von Uniteis in Deutschland gekürt, dabei liegt der Schwerpunkt stets symbolisch auf Italien und den landestypischen Produkten, die auch hierzulande für Frische und Qualität bekannt sind.

Für 2014 hat der Verband eine Top Ten Liste zu den in Deutschland beliebtesten Eissorten erstellt, auf der überwiegend sehr traditionelle Sorten zu finden waren:

1. Schokolade
2. Vanille
3. Haselnuss
4. Stracciatella
5. Erdbeere
6. Joghurt
7. Latte Macchiato
8. Sahne-Kirsch (Amarena)
9. Mango
10. Maracuja

Da wird es sicherlich spannend, wie das neue Eis des Jahres sich einordnen wird und ob es den Gaumen von uns Deutschen erobern kann.

Wir werden es auf jeden Fall probieren und sind jetzt ein kleines bisschen neugierig, was so Eure traditionellen und exotischen Favoriten sind. Unsere allerliebste Sorte ist Pistazie und bei welchem Eis werdet ihr immer schwach?

Quellen:
Die Top Ten der Eissorten 2014
Pressemitteilung Eis des Jahres 2015 Erdbeere mit Balsamico/ Uniteis März 2015

Rosa empfiehlt: Luciella’s Ice Cream in Hamburg

Schlagwörter

, , , , , , ,

Was für ein herrliches Frühlingswochenende! Genau das richtige Wetter für ein Eis … oder auch zwei…oder drei…

Wir haben ein bisschen Inspiration für Euch dank eines Gasteistests von Rosa, die uns Ihre Lieblingseisdiele in Hamburg wärmstens empfohlen hat:

Name: Luciella’s Ice Cream
Adresse: Detlev-Bremer-Str. 46, Hamburg St. Pauli
Homepage: https://luicellas.wordpress.com/
Aktuelle Öffnungszeit: Montag bis Sonntag 12-18 Uhr
Preis pro Kugel: Die erste kostet 1,30 Euro, danach jede weitere 1,10 Euro.

Wie war es?
Das beste Eis in der Stadt und immer wieder mit neuen Geschmacksrichtungen! Ein Genuss ohne Reue!

Beste Sorte?
Schoko Deluxe & Vanille-Rhabarber-Macadamia

Besonderes Eis?
Viele Eissorten für Milchliebhaber und auch vegan!

Und sonst noch?
Philosophie: Nicht möglichst billig, sondern möglichst gut! Und das schmeckt man!!!!

Wir sagen Dankeschön an Rosa für diesen leckeren Tipp zum Eisgenuss in Hamburg, wenn wir mal im Norden unterwegs sind, dann wissen wir, wo wir definitiv auf ein Eis vorbeischauen werden!

Und, wo sitzt ihr heute in der Sonne?

Eistest zum einjährigen Blog-Geburtstag: Florida Eis – Der Klassiker in Berlin Spandau

Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Unglaublich, heute gibt es unseren Blog seit genau einem Jahr, wir können es kaum glauben!

Grund genug, Danke zu sagen, an all die treuen Leser, die fleißigen Miteisesser, die grandiosen Gastautoren, die ganzen wunderbaren Eismacher und vor allem dem Eis, dieser kühlen Köstlichkeit, die immer wieder inspiriert und zu begeistern weiß,  als Klassiker oder neue Sorte, als fruchtiges Sorbet oder cremiges Milcheis, am Stil, im Hörnchen oder im Becher!

Und zur Feier des Tages gibt es heute den ersten richtigen Eistest des Jahres:

Wenn man an Berlin und Eis denkt, dann kommt man an einem Begriff nicht vorbei: Florida Eis!

20150214_140752

Nur wenige Schritte vom Bahnhof Spandau entfernt findet man einen Ort, an dem auf zwei Stockwerken und im Sommer auch in einem großen Außenbereich  das ganze Jahr über ein hausgemachtes Eis bekommen kann.

Jetzt im Winter war es kein Problem, dort einen Platz im Eiscafé im ersten Stock zu finden, im Sommer allerdings sieht es an schönen Tagen ganz anders aus, dann steht oft eine meterlange Schlange für den to-go-Verkauf an und auch die Sitzplätze sind rar gesät.

20150214_140841

Wir warfen auf dem Weg nach oben einen kurzen Blick in die mit einer großen Auswahl gefüllten Eistruhen, auch in der kalten Jahreszeit sollte hier jeder ein paar passende Kugeln finden.

20150214_140838

Oben hatten wir nicht ganz freie Platzwahl, aber wir konnten an der großen Fensterfront sitzen, mit Ausblick auf das bunte Treiben auf der Straße, außer uns waren einige Familien aber auch andere junge und alte Eisfreunde zu Gast.

Das Flair des Eiscafés erinnert mich immer an meine Kindheit und ist ein bisschen auf American-Diner gemacht. Nicht wirklich gemütlich, aber bunt genug, dass man auf die Idee kommen könnte, es mit dem Wort Florida zu assoziieren und dank bequemer Bänke und Stühle sitzt es sich nett, wenn auch mit etwas Hallencharakter.

20150214_141054

Nach kurzer Wartezeit bekamen wir von der sehr freundlichen Bedienung die „Wintereiskartekarte“ gereicht, auf der neben diversen Eisbechern auch Waffeln, Crêpes und andere kleine Speisen zu finden sind. Dazu gab es die tagesaktuelle Eiskarte, mit allen zur Verfügung stehenden Sorten. Zwar klangen die Eisbecher alle wirklich lecker, aber am Ende Entscheiden wir uns doch für die Einzelkugelvariante mit verschiedenen Sorten zum Probieren, dazu Sahne und einer zusätzlichen Sauce, in unserem Fall die köstliche warme Schoko Rum Sauce.

In der Verkostung hatten wir Swiss Chocolate, ein Schokoeis mit Rum und dunklen Schokostückchen, sehr aromatisch und schokoladig, allerdings mit der geschmacklich doch sehr ähnlichen Sauce fast schon ein wenig viel des guten Rums, aber trotzdem gerade noch so lecker. Dazu Karamell mit reichlich Karamellstückchen, sahnig-lecker auf der Zunge zergehend und nicht zu süß sowie nussiges Nougateis und interessant schmeckendes Erdnuss Toffee. Ein bisschen aus dem Rahmen sortentechnisch viel das Pflaumeneis, dass sich aber als Fruchteis nicht hinter dem Sahneeis verstecken musste und die Gedanken an einen herrlich saftigen Pflaumenkuchen aufkommen ließ, leider allerdings mit dem einen oder anderen Eiskristall.

20150214_142439

Die Toilette war sauber, allerdings muss man, um Zugang zu erhalten, 50 Cent in einen Automaten stecken, wie man ihn sonst von Rasthöfen und aus Einkaufszentren kennt. Den Wertbon kann man sich allerdings bei Bezahlung gegenrechnen lassen.

Florida Eis ist ein wirklich solides Berliner Eis, wenn man es in den Filialen essen geht. Hier schmeckt es deutlich intensiver und ist merklich cremiger als in der Tiefkühlvariante aus dem Supermarkt. Die Bedienung ist schnell und freundlich, die Auswahl groß und durch die individuellen Zusammenstellungen mit Obst, Saucen, sahne, Crêpes, Waffeln usw. gibt es eine riesige Auswahl an Möglichkeiten.

FAKTEN
Name: Florida Eis Filiale Rathaus Spandau
Adresse: Altstädter Ring 1, 13597 Berlin
Homepage: http://www.floridaeis.de
Preis pro Kugel: 1,10 Euro
Beste Sorte: Swiss Chocolate, Karamell, Pflaume
Besonderes Eis: glutenfreies Eis, lactosefreies Eis

Das kleine Eisinterview mit Franzi, einer Eisliebhaberin aus Berlin

Schlagwörter

, , , , , ,

Fast Wochenende und Zeit für das erste kleine Eisinterview des Jahres, in diesem Fall mit Franzi, einer Eisliebhaberin aus Berlin, die ein ganz großes Herz für Eis hat.

Foto: Franzi M.

Foto: Franzi M.

Was sind Deine Lieblingseissorten?

Quark-Sesam-Honig und eigentlich alles meiner Freunde Ben und Jerry.

Wie magst Du Dein Eis: Am Stiel, in der Waffel, im Becher, mit oder ohne Sahne?

In jeder Form, aber auf Sahne kann ich verzichten.

Wo hast Du das beste Eis Deines Lebens gegessen?

Dulce de Leche in Buenos Aires!

Was ist für Dich der beste Eisladen in Berlin?

Das Caramello in der Wühlischstraße.

Herzlichen dank an Franzi für das Interview! Wenn ihr auch Lust auf ein paar Fragen rund um das Thema Eis habt, dann nichts leichter als das, schreibt uns, entweder hier im Blog oder gerne per Mail an DieEistester@gmail.com und schon kann es losgehen!

Stephan empfiehlt: Bartu Bio-Eis Manufaktur in München

Schlagwörter

, , , , , , ,

Wir haben am Wochenende für uns die Eissaison wieder eröffnet, das Wetter war einfach zu schön, die Sonne schon ein bisschen zu warm und überhaupt, warum damit noch länger zu warten?

Auch in München kann man als Eisfreund schon Orte finden, die den Eisappetit stillen, so hat „Der verrückte Eismacher“ am 7. Februar die neue Saison eröffnet und auch Stephan W. war in seiner Bayerischen Heimat schon in Sachen Eis unterwegs. Er hat sich sein erstes Eis 2015 bei  der Bartu Bio-Eis Manufaktur gegönnt und wie es dort schmeckt berichtet er hier:

„Bio-Eis aus der eigenen Herstellung – das ist mal ne Ansage.

Es gibt nur eine begrenzte Auswahl an wechselnden Sorten, die alle in der hauseigenen Eisküche hergestellt werden, aber alle werden an der Wand mit allen Inhaltsstoffen erklärt – so kann ein jeder mit einer noch so ungewöhnlichen Nahrungsmittelunverträglichkeit SEIN Eis bekommen.

Mein “Benchmark” in jeder klassischen Eisdiele ist Zitrone…noch eine Reminiszenz an meine Kindheit und Jugend. Hier ist das Zitronensorbet sehr sanft in der Säure, aber durchaus erkennbar. Nach Aussage der Verkäuferin werden hier die Zitronen selbst gepresst und keine Geschmacksstoffe verwendet – finde ich gut.

Der Preis ist natürlich schon fast außerhalb jeder Kategorie – eine Kugel für €1,70! Aber da hier alles bio und viel Handarbeit drin steckt ist es für mich noch im Rahmen. Man sollte sich dann halt nur nicht jeden Tag hier ein Eis gönnen, so gut es auch ist.

Aber für einen besonderen Genuss komme ich hier gerne wieder her!“

Wir sagen Dankeschön an Stephan für diesen Bericht über das leckere Eis der Bartu Bio-Eis Manufaktur, die ihr in der Wilhelmstraße 23 in 80801 München findet könnt.

Und, wo habt ihr schon die ersten Kugeln in der Sonne genossen?

In Berlin gibt es neben den Eisdielen in den Einkaufszentren und Markthallen auch einige Eisläden, die dem Winter tapfer getrotzt haben. So hat Mos Eisley schon wieder offen und die „Zwei dicke Bären“ und „Paletas“ sind auch während der kalten Jahreszeit mit ihren Eisspezialitäten auf den Street Food Märkten der Stadt unterwegs. Und so richtig los geht es mit dem Eis in Berlin wieder ab März, zahlreiche Eisdielen haben ihren Saisonstart angekündigt.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 36 Followern an