Jones Ice Cream in Schöneberg

Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Letztes Wochenende war es soweit, Jones Ice Cream in Schöneberg hat endlich seine Pforten geöffnet.

20160709_140817

 

Seit Februar wurde im ehemaligen Café Savo in der Goltzstraße gewerkelt und gemacht und was sollen wir sagen, es hat sich wirklich sehr gelohnt!

20160709_125524

Aus dem ehemals eher leicht unterkühlten Gastraum ist nun ein Wohlfühlbereich voller Holz, Eis und Cookies geworden. Durch eine große Glaswand kann man dem Team sogar beim Eis machen zusehen. Im Mittelpunkt steht natürlich der mit Eis und Cookies gefüllte Tresen, an dem Mann auch Shakes, hausgemachte Limonade, Affogato und Kaffee bekommt. Alles gibt es entweder in der to go Variante oder man lässt sich auf Bänken vor dem Laden oder an herrlichen großen Holztischen im Innenraum zum Genießen nieder.

20160709_135224

Gabrielle Jones macht echte Ice Cream, also die amerikanische Eisvariante, die es ordentlich in sich hat, dafür aber auch wirklich köstlich schmeckt. Und das alles aus rein natürlichen und frischen Zutaten in altbekannten und auch immer wieder neuen Varianten. Und das ganz besondere hier, wer mag, der kann sich auch eine Kugel Eis auf einem der butterweichen zarten Cookies servieren lassen, das ist das irgendwie auch schon ein bisschen Eishimmel auf Erden. Matcha Green Tea Eis auf einem Matcha White Chocolate Cookie und dann jeglichen Stress und Ärger vergessen. Oder Salted Butter Caramel auf einem Peanut Butter & Glazed Bacon Cookie und einfach glücklich sein. Oder…oder…oder… es gibt unzählige Kombinationsmöglichkeiten und sicherlich eine für jeden Geschmack.

20160709_124418

Das Eis gibt es entweder im Becher oder in der selbstgemachten Eiswaffel, weshalb der Laden einen schon beim Betreten mit einem sehr appetitlichen Duft empfängt.

20160709_130639

Dazu eine super freundliche Bedienung und ein bunt gemischtes Publikum, da geht es gar nicht anders, als allen Eisfreunden einen Besuch hier wärmstens zu empfehlen.

20160709_130748

Wir freuen uns sehr, dass Gabrielle jetzt in Schöneberg ihren wirklich wunderbaren Laden geöffnet hat und wünschen für die Zukunft alles Gute und freuen uns auf ganz viel wunderbares Eis!

20160709_135936

 

FAKTEN:
JONES Ice Cream
Goltzstr. 3
10781 Berlin
http://www.jonesicecream.com/
Preis pro Kugel: Kinderkugel 1,30 Euro, Große Kugel je nach Sorte 1,50-2,00 Euro
Beste Sorten: Matcha Green Tea, Salted Butter Caramel, Whisky & Pecans. Lemon & Mint

Gastbeitrag: Eddie’s Sweet Shop in New York

Schlagwörter

, , , , , , ,

Hier in Berlin ist der Himmel leider gerade mehr grau als blau, genau der richtige Zeitpunkt, um Euch über den großen Teich zu entführen.

Edwin hat uns einen Tipp geschickt, wo in Queens man unbedingt ein Eis essen gehen sollte. Und das schöne ist, es handelt sich dabei nicht nur um einen Eisladen, sondern auch um eine kleine Zeitreise, da hier seit 1908 selbstgemachtes Eis verkauft wird. Aber lest am besten selber, warum man dort unbedingt vorbeischauen sollte:

image1

Foto: Edwin R.

Eddies sweet shop in Forest Hills, Queens N.Y. Is one of the best and oldest ice cream places I have been coming to for many years and on this visit I had the banana split with two large scoops one strawberry and one vanilla chip with homemade whipped cream, chocolate fudge, & rainbow sprinkles. The taste of all these flavors coming together was amazing, from the home made strawberry ice cream with real strawberries, from the vanilla chip with real chocolate chips, from the homemade chocolate fudge, from the homemade fluffy whipped cream, I felt like a kid at Eddie’s.

This place has been open since 1908 and more than century not much has changed and you can get a feel of how it use to be from there marble counter tops to the Victorian wood moldings to making their fresh daily ice creams & whipped cream. They also make, floats, shakes, cream sodas, and make fresh coffee & cappuccino, and have a wide selection of candies for the sweet tooth. This place is one of a kind.“

image3

Foto: Edwin R.

A big thank you to Edwin for sharing this recommendation with us. We hope, he will have a great summer and always some great ice cream to eat!

Eindrücke vom Gelato Festival Berlino

Schlagwörter

, , , , ,

Letzte Woche fand in Berlin zum ersten Mal das Gelato Festival Berlino auf dem Freigelände der Arena statt. Ein sommerliches Festival rund um italienisches Eis mit einem Wettbewerb, Vorträgen, live Eiszubereitung und jede Menge Eis zum Probieren.

Bedingt durch eine Verletzung konnten wir leider nicht hin, haben aber das große Glück, dass Katja dort vorbeigeschaut und uns Bilder zur Verfügung gestellt hat. Daher freuen wir uns sehr, Euch einen kleinen Einblick in das Eisfestival geben zu können:

 

Fotos: Katja

Auf dem ersten Platz in Berlin war Gianni Toldo mit der Eissorte „Verführung der Aphrodite“ gefolgt von Carlo Perna und Giorgio Santorso, die mit einem „Ginger Lemon“ Eis den 2. Platz belegt haben.

Wart ihr auch da und wenn ja, was war Euer Eisfavorit und wie hat es Euch gefallen?

Nachlese: Der Sommernaschmarkt 2016

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Die Markthalle Neun in Berlin Kreuzberg ist ja an sich schon ein wirklich wunderbarer Ort für kulinarische Genüsse und regionale Spezialitäten. Wirklich zauberhaft ging es aber an einem sonnigen Sonntag im Juni zu, als sich die Türen für den Sommernaschmarkt mit dem Thema „Eis, Eis, Baby“ öffneten.

IMG_0749

Insgesamt 13 Eismacher präsentierten ihre ganz besonderen selbstgemachten Sorten und die Besucher konnten sich nicht nur durchprobieren, sondern direkt auch noch ihre Lieblingssorte wählen. Und da ja Eis alleine nicht genug wäre, gab es auch noch viele weitere Stände mit Süßen und herzhaften Spezialitäten, so dass es sich wirklich jeder hier gut gehen lassen konnte.

IMG_0781

Und für die, denen nur Essen zu langweilig wäre, gab es wieder die beliebten NaschLabore sowie die Möglichkeit, in der EisWerkstatt unter Anleitung von Rosa Canina selber Eis zu machen.

Die Eisstände waren zwischen den anderen Ständen verteilt und man konnte sich so richtig gemütlich Richtung Zuckerschock durch schlemmen.

IMG_0771

Wir fanden es eigentlich unmöglich, einen Favoriten zu küren, dafür gab es einfach zu viele unterschiedliche und zum Teil auch sehr individuelle Eissorten:

Für den Megafrischekick sorgten die Granitas von Goaty und Nunzio, megafruchtiges Eis am Stil gab es bei Paletas, Freunde von Spargeleis kamen bei Tanne B. auf ihre Kosten, mega schokoladig ging es beim Atelier Cacao und bei Wohlfahrth Schokolade zu, Ice Cream auf selbstgemachten Cookies konnte man bei Jones Ice Cream bekommen, Eis zwischen zwei Cookies gab es bei den Zwei Dicken Bären, rein veganes Eis hatte die Kontor Eismanufaktur im Angebot, gewohnt experimentell mixten Woop Woop Icecream ihre Sorten und richtig schön klassische Eiscreme gab es von Rosa Canina, Lauter Eis und Cuore di Vetro.

IMG_0796

Am Ende wurden alle Publikumsstimmen zusammengezählt und die beiden Eismacher von Cuore di Vetro wurden nicht nur zu den Lieblingseismachern gekürt, sondern konnten auch mit ihrem Pistazieneis die Auszeichnung Lieblingseis des Nachmarkts 2016 mit nach Hause nehmen. Ihnen dicht auf den Fersen waren Goaty mit der Rhabarber Holunder Granita und dem Schokoladen Ingwer Eis sowie Nunzio mit der Wassermelonen Granita.

IMG_0767

Die Vielfältigkeit des Eisangebotes konnte nicht nur uns begeistern, Kompliment dafür an die Organisatoren des Nachmarktes, die wirklich ein ganz tolles Händchen bei der Auswahl der Teilnehmer bewiesen haben!

IMG_0831

Am Ende verließen wir den Naschmarkt mit einem Magen voller Eis und Natas von Paz D’Alma, veganen Donuts von Brammibal’s und Popcorn von Knalle. Wer dieses Jahr nicht dabei war, der hat wirklich was verpasst, denn wann hat man schon mal die Gelegenheit sich in einer Stunde durch so viele leckere Berliner Eissorten zu probieren?

Aber nicht traurig sein, einfach die Eisdielen diesen Sommer alle einzeln besuchen, das Eis durchprobieren  und nächstes Jahr den Sommernaschmarkt besuchen!

IMG_0833

Grand Opening bei JONES Ice Cream

Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Heute ist ein ganz besonderer Tag, lange haben wir darauf gewartet und nun ist es endlich soweit:

Grand Opening von JONES Ice Cream in der Goltzstr. 3 in 10781 Berlin Schöneberg von 12-20 Uhr!

Jonesshoperöffnung

Foto: JONES Ice cream

Wenn ihr auf köstlichste selbstgemachte Ice Cream steht, dann gibt es eigentlich nur ein: Nix wie hin und lasst es Euch schmecken!

 

Ein eisiger Gruß aus Hamburg

Schlagwörter

, , , , , , ,

Heute ist es in Berlin ein bisschen so, als ob der Sommer eine kleine Pause braucht, um danach hoffentlich wieder voll durchzustarten.

Damit wir aber weiterhin gute Laune haben, schickt uns Catherine von 360grad.hamburg via Instagram ein bisschen Sommer in Form eines eisigen Grußes aus Hamburg, wo sie bei schönstem Wetter ein Eis bei den Eispiraten in Bahrenfeld gegessen hat:

360grad.hamburg

Foto: Catherine

Dort wird das Eis täglich frisch ohne Farbstoffe oder Aromen hergestellt. Sie hatte eine Kugel Milcheis und eine Kugel veganes Eis, beides war „Sooo lecker!“.

Wir sagen herzlichen Dank in den Norden und wünschen Catherine noch einen Knallersommer mit viel gutem Eis!

Tag der kreativen Eissorten 2016

Schlagwörter

, , , , , ,

Wisst ihr, was heute für ein Tag ist? Ja, richtig, der 1. Juli, das stimmt. Aber was ist es noch für ein Tag? Ha, da kommt keiner so schnell drauf, heute ist der Tag der kreativen Eissorten!

20160401_172853

Bis vor drei Tagen hatten wir auch keine Ahnung, aber dann hat uns die Kekestesterin Anne einen unschuldigen Link via Facebook zukommen lassen, der  uns auf den Kleinen Kalender geführt hat. Was daran so besonders ist? Dort hat sich tatsächlich jemand die Mühe gemacht, und alle Eis-Feiertage aufgeführt, die es so gibt!

Dieses Jahr kommen z.B. noch der Eiscreme-Tag am 13.12.2016, der Vanille-Eis Tag am 23.07.2016 und der Nationaltag der Eiscreme-Torte am 18.08.2016 auf uns zu.

Heute geht es also um kreative Eissorten. Ein schöner Anlass, um mal die besonderen Eissorten der letzten 12 Monate Revue passieren zu lassen. Ganz weit oben in die Favoritenliste haben es da Geschmacksrichtungen wie Açai-Bananen-Sorbet, veganes Reese‘s Pieces, Sauerampfer Sorbet, Earl Grey und Safran-Orangeneis geschafft. Es immer wieder erstaunlich, wie einfallsreich viele Eismacher interessante geschmackliche Kombinationen zusammenbringen und ganz ehrlich, hier ist bestimmt noch lange nicht das Ende der Fahnenstange erreicht.

Wir sind gespannt, was es noch alles zu probieren gibt und möchten den heutigen Eis-Feiertag auch einfach mal dafür nutzen, um uns bei all den wunderbaren Eismachern zu bedanken, die Tag für Tag in ihren Eisläden und Eislaboren emsig daran arbeiten, Menschen mit ihrem Eis zu erfreuen:

Two pink heart-shaped balloons

D A N K E, ihr seid toll und bitte, bitte, macht weiter so!

Und nun unsere Frage an Euch, was ist die kreativste Eissorte, die ihr jemals gegessen habt? Oder welche Sorte sollte ganz dringend erfunden werden?

Eisige Grüße von der Ostsee

Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Judith war vor kurzem auf Rügen unterwegs und was macht eine große Eisesserin, wenn sie direkt am Meer eine Eisdiele entdeckt? – Richtig, sie probiert sich durch und wenn es gut ist, dann schickt sie uns ein unwiderstehlich lecker aussehendes Foto, durch das man sofort Lust auf ein Eis bekommt:

judith rügen

Foto: Judith B.

Sie selber schreibt dazu:

„Eisige Grüße aus Binz auf Rügen! Bei Rialto, ganz nah an der Seebrücke, gibt es cremiges Eis in leckeren Waffeln to go oder in Eisbechern auf der großen Terrasse. Meine Empfehlung: Sanddorneis auf die Hand und über die Seebrücke spazieren…“

Wir sagen Dankeschön für diesen schönen Eisgruß und sind schon ein bisschen gespannt, wo ihre nächste Reise hingehen und was für eisige Köstlichkeiten sie dort entdecken wird!

Und, habt ihr schon euren Urlaub geplant? Egal wo, wenn ihr dort ein leckeres Eis esst, denkt an uns und schickt uns euren eisigen Gruß aus der Ferne ganz einfach an DieEistester@gmail.com (die Erklärung zum Datenschutz gibt es hier)

 

 

Das Henrys in Steglitz

Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

Die Gegend rund um die Steglitzer Schloßstraße mausert sich immer mehr zu einem Paradies für große und kleine Eisfreunde. Einen der Gründe dafür findet man nur wenige Schritte vom S-Bahnhof Feuerbachstraße entfernt, das Henrys.

20160619_145712

Schon von weitem sieht man bei gutem Wetter glückliche Menschen davor auf kleinen Bänken sitzen und Eis essen. Ein Schild steht auf der Straße und macht auf das hausgemachte Eis aufmerksam, so dass man eigentlich gar nicht daran vorbeilaufen kann.

Der Eisladen selber ist klein aber fein, dominiert von einer mit 18 wechselnden Sorten Eis gefüllten Theke und wenigen Plätzchen zum Steh-Sitzen.

20160619_132600

Wir besuchten das Henrys an einem schönen Sonntagmittag und freuten uns erst mal über die große Eissortenauswahl, eine schöne Qual der Wahl. Was sollte es sein? Rocky Road und Double Trouble? Schoko intensiv und Weiße Schokolade mit einem Hauch Orange? Mangosorbet und Erdbeer? Am Ende schafften es drei Sorten in unsere Eisbecher:  Ein herrlich warm wirkendes salzig-karamelliges  Salty Caramel, zart schmutziggrünes ausbalanziertes Pistazieneis sowie erfrischendes Early Grey Eis mit gebackenen Kirschen, die toll zu dem leicht säuerlichen Bergamotte Aroma passen. Im zweiten Gang probierten wir dann noch das richtig schön erdnussige Peanut +Brownie, bei dem nur selbstgebackene Brownies zum Einsatz kommen und das mit Sicherheit jeden Erdnussfreund begeistert.

20160619_132827

Das Eis hat eine angenehme Dichte und schmilzt nicht zu schnell auf der Zunge, während es bei einigen Sorten Schicht für Schicht die unterschiedlichen Geschmackskomponenten offenbart.

Im Angebot findet man Milchspeiseeis und vegane Sorbets, darunter auch ein Schokosorbet mit dem Namen Black Magic.

20160619_135800

Bedient wurden wir sehr freundlich von Sabine, der das Henrys zusammen mit ihrem Mann gehört. Sie war lange Zeit beruflich in London und kam durch Vanille & Marille zum Eis. 2014 erhielten die beiden eine Möglichkeit, ihrer Leidenschaft für Eis selbstständig in einem eigenen Geschäft nachzugehen. Das Ergebnis ist der kleine Eisladen in Steglitz, der seinen Namen dem rot-weißen Kater der beiden verdankt, der auch ab und an auf der Facebookseite zu sehen ist.

Als wir ins Gespräch kommen ist sofort zu merken, hier wird das Eis mit viel Liebe und Herz selber gemacht und genau damit wird auch jeder Kunde, egal ob groß oder klein, alt oder jung beraten und bedient. Auffällig ist, wie viele Stammkunden direkt aus dem Kiez kommen, viele fragen schon direkt nach ihrer Lieblingssorte und man kennt sich.

Das Eislabor befindet sich mit im Haus und im Sommer kommen auch die neuen Sorten in Produktion, die außerhalb der Saison in der heimischen Küche ausprobiert und für  gut befunden worden. Dabei wird viel Wert auf natürliche und qualitativ hochwertige Zutaten gelegt.

20160619_135920

Damit jeder auf Seine kosten kommt, gibt es neben dem klassischen Eis auch Eiscremesandwiches, Milkshakes, Smoothies, Affogato sowie Tee- und Kaffeespezialitäten. Auf Bestellung werden auch Eistorten gefertigt.Und wer mag, der kann sich auch einen Zuhause-Becher mitnehmen, um auf dem heimischen Sofa den Genuss fortzusetzen, was wir prompt mit der Sorte Whisky getan haben, die in Zusammenarbeit mit einem benachbarten Whiskyladen entstanden ist und das Highlight in unserem heimischen Eiskaffees darstellt.

20160619_145635

Uns hat es im Henrys sehr gut gefallen und für uns ist sofort klar gewesen, das war nicht das letzte Mal, dass wir uns durch das leckere Eis geschlemmt haben, dafür gibt es einfach auch noch viel zu viele Sorten zu entdecken!

FAKTEN
Henrys
Schöneberger Str. 11
12163 Berlin
01523/4336202
Facebookseite
Große Kugel 1,20 Euro, Kinderkugel 0,80 Euro
Beste Sorten: Whisky, Salty Caramel, Earl Grey

Eisiger Gruß aus Spandau von Andreas

Schlagwörter

, , , , , ,

Und, wo habt ihr euer letztes Eis gegessen? Andreas hatte seines beim Berlinbesuch mitten in der Spandauer Altstadt und wenn man sich das Bild so anschaut, dann muss man schon gehörig aufpassen, dass man nicht akute Urlaubslust auf das wunderschöne Italien bekommt, aber seht am besten selbst:

AndreasSpandau

Foto: Andreas K.

Dieses kleine niedliche Eishörnchen, dazu der cremige Cappuccino, wenn das nicht la dolce vita ist, dann wissen wir auch nicht. Andreas hat uns auf jeden Fall erzählt, dass ihm alles sehr gut geschmeckt hat, so gut sogar, dass er uns das Bild hat zukommen lassen.

Wir sagen Danke und wünschen ihm noch einen schönen Sommer und allezeit ein leckeres Eis in Reichweite. Was er so macht, wenn er nicht in Berlin Eis essen ist, das könnt ihr auf seiner Homepage lesen.

 

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 117 Followern an