Eis Greissler in Salzburg

Schlagwörter

, , , , , , , ,

Vor kurzem spazierte ich gemütlich aus der Salzburger Innenstadt zurück zum Hotel, als ein Eis-Schild meine Aufmerksamkeit auf sich zog. Ich schlenderte näher und dann war die Freude groß, denn es gab dort nicht irgendein Eis, sondern es handelte sich um die erst im Juni diesen Jahres eröffnete Salzburger Filiale vom Eis Greissler.

edf

Ich stellte mich direkt an die Schlange und schaute mir alles genauer an. Der kleine Eisladen ist schlicht in hellblau-weiß und trotzdem einladend eingerichtet und neben den Schildern mit den aktuellen Sorten und der Eiszusammensetzung steht die große Eistheke im Mittelpunkt, in der bei meinem Besuch mehr als 16 verschiedene Sorten Eis zur Auswahl standen. Alles war picobello sauber und die Dame hinter dem Tresen arbeitet fix und freundlich, so dass ich schneller dran war, als erwartet.

sdr

Im Angebot waren viele tolle Sorten, darunter Klassiker wie Erdbeere oder Schokolade und dazu exotischeres Eis wie z.B. Kürbiskernöl, Apfel-Rote Rübe oder Hafer-Mandel-Heidelbeere. Es war keine leichte Entscheidung, aber am Ende wurden Griessschmarrn und Salzburger Nougattraum in meine Eiswaffel gespachtelt. Für 3 Euro bekam ich eine wirklich große Portion von beiden Sorten und spazierte glücklich mein Eis genießend weiter die Linzer Gasse entlang.

edf

Der Salzburger Nougattraum schmeckte wunderbar nach Nougat, süß, ohne zu süß zu sein, cremig zart schmelzend mit ganzen Pistazien, sehr vollmundig und einfach so, wie für mich ein tolles Noutgateis zu schmecken hat. Griessschmarrn war sehr cremig, sahnig und durch den Fruchtanteil leicht säuerlich, ebenfalls sehr lecker.
Später habe ich auf der Homepage herausgefunden, dass der Salzburger Nougattraum extra zur Eröffnung in Salzburg kreiert wurde und ich vermute, nicht nur mich erinnerte der Geschmack ein bisschen an saftige und sehr gute Mozartkugeln.
Ins Eis kommen natürliche Zutaten und es werden saisonale Sorten angeboten. Die Milch ist Bio und neben frischen Früchten kommen echte Gewürze zum Einsatz und das schmeckt man.

cof

Was für ein Glück für mich, dass ich zufällig über die Eis Greissler Filiale in Salzburg gestolpert bin und so in den Genuss dieses wirklich wunderbar cremigen und leckeren Eises gekommen bin. Einen Besuch dort kann ich uneingeschränkt empfehlen, da es dank der Vielfalt an Sorten, darunter auch veganes/lactosefreies/glutenfreies Eis, sicherlich eine passende Geschmacksrichtung für jeden gibt.

FAKTEN
Eis Greissler
Linzer Gasse 35
5020 Salzburg
https://www.eis-greissler.at
Preis pro Kugel: 1 Kugel 1,60 Euro, 2 Kugeln 3 Euro, 3 Kugeln 4,20 Euro, 4 Kugeln 5,20 Euro, Big Wow! 6 Euro
Besonderes Eis: vegane Sorten, Joghurt-Wacholder, Graumohn, Kürbiskernöl, Holunderblüten, Ziegenkäse, Johannisbeere mit Stevia und vieles mehr

Advertisements

Eventtipp: Gelato Festival

Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Bald ist es soweit, vom 01.06.-02.06. kommt das deutsche Finale des Gelato Festivals in die Nähe von Berlin, nämlich ins McArthurGlen Designer Outlet in Wustermark!
Ab Freitag um 12 Uhr kann probiert und abgestimmt werden, was das Zeug hält und am Samstag um 20 Uhr wird der Sieger aus Deutschland gekürt.

GelatoFestival_Berlin2 (002)

Das Gelato Festival  findet in ganz Europa statt und ist der Beginn der Gelato Festival World Masters, die 2021 als finale Etappe in Florenz stattfinden werden. Jedes nationale Team besteht aus drei Eismachern, die sich 2018, 2019 und 2020 für die Teilnahme qualifizieren werden.

Die 16 Finalisten treten unter anderem mit so wohlklingenden Sorten handwerklich hergestellten Speiseeises wie Trilogia Bianca, Diamante del Sud und White Chocolate Dream gegeneinander an.
Eine Jury aus 10 Eisfachleuten, darunter Journalisten, Eismacher und Blogger der Branche, werden gemeinsam mit dem Publikum-Voting die Sieger wählen.

Der Eintritt für das Festival ist frei, die Gelato Tickets zum Probieren können am Infoschalter für 10 Euro im Village erworben werden und berechtigen die Besucher zu 16 Kostproben. Vorab sind die Tickets unter http://www.gelatofestival.it/de/das-ticket erwerbbar.
Geöffnet ist das Gelato Festival vom 01.06. bis 02.06.2018 jeweils von 12-20 Uhr.

Gesponsert wird das Festival von Carpigiani, Sigep-Italian Exhibition, IFI, Mec3, MEDAC, Mediapartner sind Punto.de, Punto Italy, Tuttogelato sowie Il Deutsch Italia und das Berlino Magazin.

Wir freuen uns ganz besonders auf dieses tolle Eishighlight, denn es treten auch tolle Eismacher aus Berlin mit an und ein Teil von uns darf mit in der Jury sitzen – es wird spannend!

Alle weiteren Infos findet ihr auf der Homepage und Facebookseite des Festivals.

Gastbeitrag: Das coccola in Heppenheim

Schlagwörter

, , , , , , ,

Heute haben wir einen Gastbeitrag von Daniel und Jens für Euch, die ihre Leser auf ihrem Blog „Freiheitsreisen“ mit auf Reisen an die Wurzeln der ätherischen Öle nehmen. Neben den Düften haben es ihnen auch gustatorische Leckereien angetan. Daher sind sie auf ihren Reisen immer auch auf der Suche nach dem besonderen Feinschmecker Abenteuer. Aber lest am besten selbst:

IMG-20170904-WA0013

©diefreiheitsreisenden

„Wir mussten für diesen Gastbeitrag gar nicht weit reisen, denn in Heppenheim, der Heimatstadt von Daniel, gibt es das coccola- die Eismacher. Diese besondere Eisdiele im Herzen der malerischen Altstadt von Heppenheim möchten wir euch nach zahlreichen Testungen des vielseitigen Sortimentes vorstellen.

Mittlerweile hat Jochen Jung sein Eisimperium deutlich vergrößert und die vierte Niederlassung soll in Frankfurt am Main eröffnen, doch angefangen hat es mit dem Eis, das aus natürlichen Zutaten ohne Geschmacksverstärker oder chemischen Zusätzen auskommt,  im verschlafenen und schönen Heppenheim. Wer Heppenheim noch nicht kennt, sollte wissen, dass wir eine besondere Stadt sind, mitten an der hessischen Bergstraße zwischen Frankfurt und Heidelberg. Nur viel entspannter und ruhiger als die beiden Städte.

IMG-20170904-WA0015

©diefreiheitsreisenden

Coccola hat in der Nähe des Marktplatzes eine kleine feine Eisdiele in der freundliche Eisdielerinnen exotische, klassische und auch verrückte Eissorten verkaufen. Das Eis wird von Jochen und seiner Kollegin selbst hergestellt, die beiden sind durchaus kreativ. Jochen war zuvor in einer ganz anderen Branche tätig, bis er sich mit dem Eis selbstständig machte. Da es ständig wechselnde Eissorten gibt, wird hier ein Besuch nie langweilig. Es gibt immer wieder neues zu entdecken. Selbst die Klassiker wie Vanille, Schoko und Erdbeere werden mit neuen Ideen angeboten. Die Preise für eine Kugel gehen, je nach Sorte, von 1 € bis 1,50 €. Klar gibt es auch Spagettieis, Milchshakes und Schokobecher, doch es macht mehr Sinn, einfach eine große Waffel zu nehmen, um einige der Sorten probieren zu können.

IMG-20170904-WA0012

©diefreiheitsreisenden

Da wir beide Wiederholungstäter sind, haben wir im Laufe der Zeit einige Sorten für euch getestet. Nun möchten wir euch nicht länger warten lassen, sondern euch über die besten Sorten informieren:

Der Gewinner ist, weil einfach eine Seltenheit: „Heu“. Ein besonderes Geschmackserlebnis, weil es ein besonders Milcheis ist, das so schmeckt, wie Heu riecht.
Platz zwei bekommt „Milchreis“, sicherlich kennen das viele Eisliebhaber schon, doch hier ist es besonders voll im Geschmack.
Platz drei ist Pistazie, denn diese kostbare Nuss ist hier als Eis einfach deliziös!
Auf Platz vier (ja wir machen hier mehr als drei Plätze) kommen die Agrumensorten (also alle Zitrusfrüchte). Dazu zählen: Zitrone, Grapefruit, Bergamotte, Orange, Bitterorange und Limette. Zwischen zu Süß und zu Sauer ist es bei den Agrumensorten immer ein Spagat, doch Coccola bekommt es immer gut hin, diesen zu meistern und trifft den Geschmack so wie es sein sollte- nicht zu süß und nicht zu sauer.
Exoten wie Maracuja, Mango, Papaya, Tonka, Physalis kommen auf den fünften Platz. Egal welche Sorte, nur um etwas die geschmacklichen Besonderheiten herauszuarbeiten, haben wir ein Ranking gemacht. Selbst die Sorten, die mit Sahne ausgeschrieben waren, sind gut, auch wenn nicht unsere Favoriten.

IMG-20170904-WA0011

©diefreiheitsreisenden

Fazit: Auf jeden Fall einfach Zeit mitbringen, durch die pittoreske Altstadt schlendern und mit ein paar leckeren fruchtigen und süßen Sorten Eis von Coccola den Ausblick auf die Starkenburg genießen.“

Das klingt ja wirklich köstlich – Wir bedanken uns sehr bei Daniel und Jens vom Blog Freiheitsreisen für diesen tollen Gastbeitrag und die ganzen leckeren Bilder!

img-20170904-wa0008.jpg

©diefreiheitsreisenden

Eissorte des Jahres 2018

Schlagwörter

, , , , , , , ,

Die Zeit rennt, eben noch war Weihnachten und jetzt hat der Frühling schon begonnen. Grund genug für Uniteis e.V., den Verband der italienischen Speiseeishersteller in Deutschland, die Eissorte des Jahres 2018 vorzustellen.

Eisdesjahres2018

©Uniteis e.V.

Dieses Jahr fällt Deutschland die Aufgabe zu, mit der dem Land gewidmeten Eissorte Werbung für Europa zu machen und die Wahl viel auf eine Sorte, die als Hommage an Deutschland zu sehen ist und extra dafür vom Vorstand von Uniteis e.V. kreiert wurde:

German Black Forrest aka Schwarzwälder Kirsch

Das Schokoladen-Eis gibt es in zwei Ausführungen, einmal mit Kirschen und Kirschwasser und einmal ohne ganz Alkohol nur mit Sauerkirschen.

Wir finden, das hört sich ziemlich lecker an. Was meint ihr, top oder flop?

Berlin ißt Eis! trifft Foodloaf

Schlagwörter

, , , , , ,

Am Wochenende hatte ich das Glück, Darius von Foodloaf in Berlin zu treffen. Auf seinem Blog berichtet er regelmäßig über verschiedenste Eissorten aus allen möglichen Supermärkten, veröffentlich Rezepte und nimmt seine Leser mit auf seine kulinarischen Entdeckungsreisen.

19553855_666164603574098_7879957844947927766_n
©foodloaf

Wir lesen seinen Blog schon eine ganze Weile und sind immer wieder voller Respekt, weil es kein Eis im Supermarkt gibt, dem er nicht eine Chance einräumt und das er unprobiert lässt.

3

©foodloaf

Da in Berlin gerade ein wenig arktische Temperaturen herrschen trifft ein Teil von uns Darius im Caffè e Gelato am Potsdamer Platz, einem der Orte für echtes italienisches Gelato in der Stadt. Dort haben wir nicht nur Eis gegessen und jede Menge darüber geredet, sondern er stand uns auch bei Eis und Kaffee noch für ein kleines Interview zur Verfügung:

Wo hast Du das bisher beste Eis Deines Lebens gegessen?

Das war im November in New York bei der Ample Hills Creamery. Das besondere neben dem leckeren Eis war das Hörnchen aus Bretzelteig.

Was sind Deine Lieblingseissorten?

Bei Gelato definitiv Malaga, allerdings nicht in der Version, die ich davon in Malaga gegessen habe. Wenn es um Eis aus dem Supermarkt geht, dann ist es Bruno Gelato, das man z.B. bei rewe bekommt. Und ansonsten bin ich der Chunk-Liebhaber und mag Eis mit ordentlich was drin wie z.B. Cookies & Cream oder Erdnußbutter.

Wir lachen und Darius bezeichnet sich selber als einen „Hauspackungen-Menschen“, gutes Eisdieleneis geht aber auch ok.

Du bist für uns der Ben & Jerrys Fachmann, welche Sorte ist da Dein all-time favourite?

Oh, da muss ich nachdenken, ich probiere ja immer so gerne die neuen Sorten. Aber der Klassiker Half Baked, der geht immer, da weiß man, was man hat.

Welche Eissorte könnte für Dich noch erfunden werden?

Gute Frage…was mit Pistazieneis und karamellisierten Pistazien, dazu am besten noch Keksteig mit Schokostückchen, sowas in der Art wäre doch mal fein. Aber natürlich gibt es da noch ne ganze Menge mehr.

Wo kann am besten Eis in Deiner Heimatstadt Dortmund essen?

Unbedingt bei Angelo Losego und dann am besten das Haferflockeneis essen, ist sehr lecker. Ist eine ganz traditionelle italienische Eisdiele, die es schon eine Ewigkeit gibt.

Und nun Zeit für die Abschlussfrage: Warum macht Eis glücklich?

Objektiv gesehen liefert uns Eis die meiste Energie, ist ja eigentlich nur Zucker und Fett, also damit für den Körper auch die perfekte Form von Energieaufnahme. Subjektiv ist es aber natürlich auch sowas wie „sich etwas gönnen“.

Wir bedanken uns bei Darius für das kleine Interview!

edf

Gelato als Studienfach

Schlagwörter

, , , , ,

Kennt ihr schon die Eisuniversität, also die Carpigiani Gelato University in Bologna? Was klingt wie wahrgewordene Kindheitsträume ist Realität, denn dort kann man sich von Fachleuten vom Eisfan zum Eismeister ausbilden lassen.

LOGO GU esec

©Carpigiani Gelato University

Gegründet wurde die Eisuni aka Gelato University in 2003 und jedes Jahr nehmen mehr als 6.000 Menschen an den Kursen auf der ganzen Welt teil. Wer jetzt denkt: „Moment Mal, Carpigiani kommt mir bekannt vor…?“ der hat recht, Carpigiani ist der älteste Eismaschinen Hersteller der Welt.

12809592_10153366871796709_164672343503374375_n

©Carpigiani Gelato University

Die angebotenen Kursen reichen von Basic bis hin zum auf die Teilnehmer individuell zugeschnittenen Stundenplan und dazu gibt es so großartige Sonderkurse wie z.B. „Wie man Kuchenrezepte als Eissorten interpretiert“ oder „Sensorische Eisanalyse“.

Ganz neu in diesem Jahr werden auch zwei Eiskurse in Bologna direkt auf Deutsch angeboten, einmal der „Gelato Grundkurs“ (03.04.-05.04.2018) sowie der „Gelato Aufbaukurs“ (06.04.-07.04.2018). Dabei wird nicht nur Unterricht durch Fachleute geboten, sondern durch die Besichtigung der Werkstätten und des Eis-Museum bildet man sich auch noch außerhalb des Hörsaals weiter und bekommt durch gezielte Wissensvermittlung zur handwerklichen Speiseeisherstellung und das Zusatzprogramm einen Rundumblick in die Welt des Speiseeises.

Und wer lieber zu Hause am heimischen PC lernt, der wird bei den Online-Kursen fündig, die eine große Bandbreite an Themen abdecken. Und falls ihr schon eine Eismaschine zu Hause und mal Lust auf ein paar neue Sorten habt, dann empfehle ich Euch die Rezepte der Eismeister, bei denen ein paar spannende Geschmackskombinationen dabei sind.

lezione in aula magna

©Carpigiani Gelato University

Wer jetzt Lust bekommen hat, selber Eis zu machen oder einfach seine Eismachfähigkeiten zu verbessern, der kann mit der Gelato University über die Homepage oder das Telefon unter +39 051 6505 457 in Kontakt treten.

_DSC5409

©Carpigiani Gelato University

 

Eventtipp: 72 hrs True Italian

Schlagwörter

, , , , , ,

cof

Der Fahrplan zum Festival

Falls ihr dieses Wochenende noch nichts vorhabt und neben köstlichem Gelato auch sehr gerne andere italienische Spezialitäten mögt, dann hätten wir da einen Tipp für Euch, denn bereits seit gestern läuft das wunderbare Foodfestival 72 hrs True Italian noch bis zum 1. Oktober 2017 in Berlin.

oznor

Das 72 hrs True Italian Team

Wir durften uns am Montag im Rahmen der feierlichen Eröffnung in der Italienischen Botschaft schon ein bisschen durchprobieren und können nur empfehlen, schaut schnell auf der interaktiven Karte nach, welche Restaurants alle mitmachen und dann los!

edf

Feine Antipasti

 

An 52 Berliner Orten wird dem besten italienischen Essen gehuldigt und für 7 Euro bekommt ihr in den teilnehmenden Restaurants, Cafés  und Bars eine italienische Spezialität sowie ein Glas Wein dazu. Darüber hinaus werden auch Tastings und Workshops angeboten. Und das Beste ist, mit Duo Sicilian Icecream, Cuore di Vetro und Erste Sahne – Otivm nehmen auch drei wunderbare Eisläden teil.

edf

Bei Pastamadre lernen, wie man selber Pasta macht

Beim Eröffnungsevent war auch ein bisschen Zeit, mit den Inhabern und Betreibern ins Gespräch zu kommen und ihren Geschichten und Erlebnisse zu Berlin und Italien zu lauschen. So viel Leidenschaft für Genuss, Wein, gutes Essen und beste Lebensmittel – es ist fast so, als könnte man damit den Sommer noch ein bisschen länger in der Stadt behalten.

edf

Ganz viel Italienischer Wein

Eine Übersicht über alle Teilnehmer findet ihr auf der Homepage von 72hrs True Italian und wir wünschen Euch viel Spaß und guten Appetit beim Durchprobieren!

cof

Gastbeitrag: Milk Train in London

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , ,

Wer auf Instagram gerne Eis anschaut, der kennt den Trend, Zuckerwatte und Eiscreme zu kombinieren, bestimmt schon. Umso mehr freuen wir uns, euch heute einen Gastbeitrag von Natascha über das Milk Train in London präsentieren zu können, wo sie genau diese Kombination probiert hat:

20747905_10154970619300817_2024385185_o

Alle Bildrechte: Natascha G.

„In einer kleinen Seitenstraße nahe Covent Garden liegt das kleine Milk Train Café. Als ich im Vorfeld meiner London-Reise die Bilder der Eistüten mit weißen Zuckerwattewolken im Internet gesehen hatte war klar, da muss ich hin.

Ich bin weder ein großer Softeis- noch ein Zuckerwattefan, aber der Hype und die zauberhafte Optik hatten mich dann doch neugierig gemacht.

20747077_10154970619315817_1982279088_o

Alle Bildrechte: Natascha G.

Glücklicherweise hatten wir einen relativ ruhigen Moment erwischt und mussten nur kurz anstehen. Kurz nach unserem Besuch (nachmittags unter der Woche) wurde die Schlange vor dem Café immer länger und länger.

20727528_10154970619120817_1740679702_o.jpg

Alle Bildrechte: Natascha G.

Wir entschieden uns für die Sorte des Tages – schwarzer Sesam – und toppten das Ganze mit Oreokeksen, gerösteten Erdnüssen und natürlich Zuckerwatte. Ansonsten gibt es standardmäßig Vanille und Matchatee als Sorten mit verschiedenen Toppings. 5,95 Pfund kostete der Spaß – schon eine ordentliche Summe für ein Eis. Zum Glück hatten wir uns eins geteilt, da es schon eine ordentliche Menge war und insgesamt auch sehr süß. Da reicht eine Portion für den Gag.

20771870_10154970619415817_1701048087_o

Alle Bildrechte: Natascha G.

Das Softeis war echt überraschend lecker. Leider war es schwer zu essen und besonders gegen Ende eine echte Schweinerei… Die Zuckerwatte sieht natürlich besonders fürs obligatorische Instagram-Foto toll aus. Wer mal Eis auf andere Art probieren möchte, kann hier gerne vorbeischauen.“

20727494_10154970619235817_276763860_o

Alle Bildrechte: Natascha G.

Wir bedanken uns herzliche bei Natascha für die tollen Bilder und ihren tollen Eistipp!

Fakten

Milk Train
https://www.milktraincafe.com/
44 Bedford St.
London
WC2E 9HA
United Kingdom

20747741_10154970619335817_825415948_o

Alle Bildrechte: Natascha G.

Chipi Chipi Bombón in Friedrichshain

Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Kennt ihr Dulce de Leche? Wenn nicht, dann wird es Zeit für ein Treffen, am besten in Form von unwiderstehlicher Dulce de Leche Eiscreme in dem in diesem Jahr frisch eröffneten Chipi Chipi Bombón in Friedrichshain.

Nicht weit vom Frankfurter Tor, direkt auf der Warschauer Straße, hat Andres seinen Eisladen voll wunderbarer klassischer und südamerikanisch angehauchter Eissorten aufgemacht. Im Mittelpunkt stehen zwei Eistresen, die bei unserem Besuch mit Eis in 19 verschiedenen Geschmacksrichtungen befüllt war. Durch ein Fenster kann man in das dahinterliegende Eislabor schauen.

Bei unserem Besuch treffen wir auf den Argentinier, der auf interessanten Wegen über Israel, Rom und Tango zum Eismachen gekommen ist, was er jetzt mit viel Leidenschaft und Liebe zu den verwendeten Produkten betreibt.

Unter seiner Anleitung dürfen wir uns einmal quer durch alle Sorten probieren und es ist bei der ganzen Geschmacksvielfalt wirklich schwer zu sagen, was am besten schmeckt. Die ganz klassische Vanille? Die spannende gebackene Süßkartoffel? Der aromatische Mate? Die klassische Dulce de Leche oder die schokolierte? Die vollreife Banane in pur oder mit Schokolade und flüssiger Dulce de Leche? Das kräftige Lakritz? Das erfrischend-scharfe Limette, Koriander, Chili? Cappuccino, Zitrone, Pistazie, Schokolade mit ganzen Mandeln oder Fior die Latte? Allen Sorten ist gemeinsam, das sie cremig sind, angenehm auf der Zunge schmelzen, einen im Geschmack schwelgen lassen und nach mehr schmecken. Am Ende Landen bei uns noch Lakritz und Dulce de Leche sowie Banane und Pistazie im Becher und wir genießen jeden einzelnen Löffel.

Das Eis wird aus rein natürlichen Zutaten ohne Zusatz von Farb- oder Geschmacksstoffen hergestellt. Andres hat lange zu Hause experimentiert, bis er sein Eis für gut und verkaufbar gefunden hat. Eine große Inspiration waren dabei die Gelaterias in Italien und die Geschmäcker, die er auf seinen Reisen um die Welt kennen gelernt hat. Und genauso, wie in seiner Heimat Argentinien, liefert er das Eis auch nach Hause, damit man auch beim gemütlichen Abend mit Freunden nicht auf feine kühle Köstlichkeiten verzichten muss. Und damit es nicht langweilig wird, kommen noch weitere Eissorten dazu, wir dürfen gespannt sein.

Das Publikum ist überwiegend aus dem Kiez, viele junge Familien und Paare, aber auch viele spanisch sprechende Kunden verschlägt es in den Laden, ebenso wie Touristen verschiedenster Herkunft. Ein Ort, an dem alle gleich sind und einfach nur leckeres Eis essen.

Und wem so gar nicht nach Eis ist, für den gibt es auch gekühlte Getränke und Kaffee.

Das Chipi Chipi Bombon ist ein toller Eisladen, der mit seinen exotischen und ganz besonderes Sorten die Berliner Eislandschaft wunderbar ergänzt. Hingehen, durchprobieren und mal ganz neue Geschmacksmomente erleben!

FAKTEN

Chipi Chipi Bombón
Warschauer Str. 12
10243 Berlin
https://www.facebook.com/chipichipibombon/
Beste Sorte: Dulce de Leche, Lakritz, Banane
Besonderes Eis: Exotische Sorten wie gebackene Süßkartoffel und Mate, vegane lactosefreie Sorbets
Preis pro Kugel: 1,50 Euro, Kinderkugel 1 Euro, Tester mit 6 Mini Kugeln 3 Euro

Veranstaltungstipp: Americanice-Eiswettbewerb beim Deutsch-Amerikanischen Volksfest

Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Okay, der Hochsommer scheint heute ein kleines Päuschen einzulegen, aber das ist ja noch lange kein Grund, auf leckeres Eis zu verzichten, oder?

Wem es genauso geht wie uns, für den haben wir einen Veranstaltungstipp:

Heute findet von 15-18 Uhr der Americanice – Eiswettbewerb im Rahmen des 56. Deutsch-Amerikanischen Volksfest im Marienpark auf dem Gelände des Alten Gaswerkes in Mariendorf direkt neben Stone Brewing statt.

neu_Poster final

Insgesamt sieben Berliner Eisdielen nehmen Teil und haben im Vorfeld typisch amerikanische Lebensmittel bekommen, um aus und mit ihnen Eissorten zu kreieren. Dazu gehören Dinge wie Süßkartoffeln aus North Carolina, Pistazien und Walnüsse aus Kalifornien oder Cranberries.

Rosa Canina, Prinzeneis, Eisspatz, Esmeralda’s Inka Caffe, Caffe e Gelato, Oak & Ice und Bandy Brooks treten jeweils mit ein bis vier verschiedenen Eissorten gegeneinander an.

Wir sind schon sehr gespannt, was die Eismacher sich haben einfallen lassen und freuen uns ganz besonders, denn wir dürfen auf Einladung der U.S. Embassy Berlin als Teil der Jury den Gewinner mit auswählen.

Auf dem Veranstaltungsgelände gibt es nur eine begrenzte Anzahl an Parkplätzen. Daher wurde ein alle 10 Minuten fahrender Shuttle Service von der U-Bahn Alt Mariendorf (U6) zum Festivalplatz eingerichtet.

FAKTEN

Americanice Wettbewerb
Deutsch-Amerikanisches Volksfest
Marienpark
Altes Gaswerk Mariendorf
12107 Berlin
Eintritt: 2 Euro, Kinder unter 14 Jahren frei