Schlagwörter

, , , , , ,

Am Wochenende hatte ich das Glück, Darius von Foodloaf in Berlin zu treffen. Auf seinem Blog berichtet er regelmäßig über verschiedenste Eissorten aus allen möglichen Supermärkten, veröffentlich Rezepte und nimmt seine Leser mit auf seine kulinarischen Entdeckungsreisen.

19553855_666164603574098_7879957844947927766_n
©foodloaf

Wir lesen seinen Blog schon eine ganze Weile und sind immer wieder voller Respekt, weil es kein Eis im Supermarkt gibt, dem er nicht eine Chance einräumt und das er unprobiert lässt.

3

©foodloaf

Da in Berlin gerade ein wenig arktische Temperaturen herrschen trifft ein Teil von uns Darius im Caffè e Gelato am Potsdamer Platz, einem der Orte für echtes italienisches Gelato in der Stadt. Dort haben wir nicht nur Eis gegessen und jede Menge darüber geredet, sondern er stand uns auch bei Eis und Kaffee noch für ein kleines Interview zur Verfügung:

Wo hast Du das bisher beste Eis Deines Lebens gegessen?

Das war im November in New York bei der Ample Hills Creamery. Das besondere neben dem leckeren Eis war das Hörnchen aus Bretzelteig.

Was sind Deine Lieblingseissorten?

Bei Gelato definitiv Malaga, allerdings nicht in der Version, die ich davon in Malaga gegessen habe. Wenn es um Eis aus dem Supermarkt geht, dann ist es Bruno Gelato, das man z.B. bei rewe bekommt. Und ansonsten bin ich der Chunk-Liebhaber und mag Eis mit ordentlich was drin wie z.B. Cookies & Cream oder Erdnußbutter.

Wir lachen und Darius bezeichnet sich selber als einen „Hauspackungen-Menschen“, gutes Eisdieleneis geht aber auch ok.

Du bist für uns der Ben & Jerrys Fachmann, welche Sorte ist da Dein all-time favourite?

Oh, da muss ich nachdenken, ich probiere ja immer so gerne die neuen Sorten. Aber der Klassiker Half Baked, der geht immer, da weiß man, was man hat.

Welche Eissorte könnte für Dich noch erfunden werden?

Gute Frage…was mit Pistazieneis und karamellisierten Pistazien, dazu am besten noch Keksteig mit Schokostückchen, sowas in der Art wäre doch mal fein. Aber natürlich gibt es da noch ne ganze Menge mehr.

Wo kann am besten Eis in Deiner Heimatstadt Dortmund essen?

Unbedingt bei Angelo Losego und dann am besten das Haferflockeneis essen, ist sehr lecker. Ist eine ganz traditionelle italienische Eisdiele, die es schon eine Ewigkeit gibt.

Und nun Zeit für die Abschlussfrage: Warum macht Eis glücklich?

Objektiv gesehen liefert uns Eis die meiste Energie, ist ja eigentlich nur Zucker und Fett, also damit für den Körper auch die perfekte Form von Energieaufnahme. Subjektiv ist es aber natürlich auch sowas wie „sich etwas gönnen“.

Wir bedanken uns bei Darius für das kleine Interview!

edf

Advertisements