Schlagwörter

, , , , , , ,

Heute haben wir einen Gastbeitrag von Daniel und Jens für Euch, die ihre Leser auf ihrem Blog „Freiheitsreisen“ mit auf Reisen an die Wurzeln der ätherischen Öle nehmen. Neben den Düften haben es ihnen auch gustatorische Leckereien angetan. Daher sind sie auf ihren Reisen immer auch auf der Suche nach dem besonderen Feinschmecker Abenteuer. Aber lest am besten selbst:

IMG-20170904-WA0013

©diefreiheitsreisenden

„Wir mussten für diesen Gastbeitrag gar nicht weit reisen, denn in Heppenheim, der Heimatstadt von Daniel, gibt es das coccola- die Eismacher. Diese besondere Eisdiele im Herzen der malerischen Altstadt von Heppenheim möchten wir euch nach zahlreichen Testungen des vielseitigen Sortimentes vorstellen.

Mittlerweile hat Jochen Jung sein Eisimperium deutlich vergrößert und die vierte Niederlassung soll in Frankfurt am Main eröffnen, doch angefangen hat es mit dem Eis, das aus natürlichen Zutaten ohne Geschmacksverstärker oder chemischen Zusätzen auskommt,  im verschlafenen und schönen Heppenheim. Wer Heppenheim noch nicht kennt, sollte wissen, dass wir eine besondere Stadt sind, mitten an der hessischen Bergstraße zwischen Frankfurt und Heidelberg. Nur viel entspannter und ruhiger als die beiden Städte.

IMG-20170904-WA0015

©diefreiheitsreisenden

Coccola hat in der Nähe des Marktplatzes eine kleine feine Eisdiele in der freundliche Eisdielerinnen exotische, klassische und auch verrückte Eissorten verkaufen. Das Eis wird von Jochen und seiner Kollegin selbst hergestellt, die beiden sind durchaus kreativ. Jochen war zuvor in einer ganz anderen Branche tätig, bis er sich mit dem Eis selbstständig machte. Da es ständig wechselnde Eissorten gibt, wird hier ein Besuch nie langweilig. Es gibt immer wieder neues zu entdecken. Selbst die Klassiker wie Vanille, Schoko und Erdbeere werden mit neuen Ideen angeboten. Die Preise für eine Kugel gehen, je nach Sorte, von 1 € bis 1,50 €. Klar gibt es auch Spagettieis, Milchshakes und Schokobecher, doch es macht mehr Sinn, einfach eine große Waffel zu nehmen, um einige der Sorten probieren zu können.

IMG-20170904-WA0012

©diefreiheitsreisenden

Da wir beide Wiederholungstäter sind, haben wir im Laufe der Zeit einige Sorten für euch getestet. Nun möchten wir euch nicht länger warten lassen, sondern euch über die besten Sorten informieren:

Der Gewinner ist, weil einfach eine Seltenheit: „Heu“. Ein besonderes Geschmackserlebnis, weil es ein besonders Milcheis ist, das so schmeckt, wie Heu riecht.
Platz zwei bekommt „Milchreis“, sicherlich kennen das viele Eisliebhaber schon, doch hier ist es besonders voll im Geschmack.
Platz drei ist Pistazie, denn diese kostbare Nuss ist hier als Eis einfach deliziös!
Auf Platz vier (ja wir machen hier mehr als drei Plätze) kommen die Agrumensorten (also alle Zitrusfrüchte). Dazu zählen: Zitrone, Grapefruit, Bergamotte, Orange, Bitterorange und Limette. Zwischen zu Süß und zu Sauer ist es bei den Agrumensorten immer ein Spagat, doch Coccola bekommt es immer gut hin, diesen zu meistern und trifft den Geschmack so wie es sein sollte- nicht zu süß und nicht zu sauer.
Exoten wie Maracuja, Mango, Papaya, Tonka, Physalis kommen auf den fünften Platz. Egal welche Sorte, nur um etwas die geschmacklichen Besonderheiten herauszuarbeiten, haben wir ein Ranking gemacht. Selbst die Sorten, die mit Sahne ausgeschrieben waren, sind gut, auch wenn nicht unsere Favoriten.

IMG-20170904-WA0011

©diefreiheitsreisenden

Fazit: Auf jeden Fall einfach Zeit mitbringen, durch die pittoreske Altstadt schlendern und mit ein paar leckeren fruchtigen und süßen Sorten Eis von Coccola den Ausblick auf die Starkenburg genießen.“

Das klingt ja wirklich köstlich – Wir bedanken uns sehr bei Daniel und Jens vom Blog Freiheitsreisen für diesen tollen Gastbeitrag und die ganzen leckeren Bilder!

img-20170904-wa0008.jpg

©diefreiheitsreisenden

Advertisements