Schlagwörter

, , , , , , ,

Das letzte Wochenende Stand der Potsdamer Platz in Berlin ganz im Zeichen des Eises. Von Freitag bis Sonntag machte die Gelato World Tour mit ihren Zelten dort Station. Sechzehn hochmotivierte Eismacher traten mit ihren selbst kreierten ganz besonderes Eissorten gegeneinander an und die vier besten von ihnen wurden durch eine Fachjury und das Publikumsvoting gekürt und dürfen im Herbst in Rimini um den Titel des besten Gelatos kämpfen.

Hat throwing at the opening ceremony_DSC_8506

Alle Bildrechte bei der Gelato World Tour.

Drei Tage hatten Berliner und Berlinbesucher Zeit, sich durch die ganzen leckeren Sorten zu probieren und dann ihren Favoriten zu küren. Sonntagabend wurden dann die Gewinner bekannt gegeben.

Die Gewinner in Berlin waren:

Auf dem 1. Platz landete die Sorte „Königin des Sommers“ von Katarina Rankovic, Manuela Stabler und Linda Peterlunger aus Österreich. Ein sehr erfrischendes sommerliches Eis, das die Damen mit viel Liebe bis ins kleinste Detail der Zuckerkrönchen auf den Eisschalen zubereitet hatten.

12 Königin des Sommers by Katarina Rankovic, Manuela Strabler and Linda Peterlunger from Eismanufaktur Kolibri_DSC_9476

Alle Bildrechte bei der Gelato World Tour.

Den 2. Platz sicherten sich Guido & Luca De Rocco aus Schwabach mit ihrer Sorte „Tardivo di Ciaculli-Mandarinen Sorbet mit karamellisierten Pistazien“, bei der sich der vollmundige Mandarinengeschmack in bester Gelatoperfektion mit den Pistazien zu einem erfrischendem Gesamtergebnis vereinigen.

6 Tardivo di Ciaculli-Mandarinen-Sorbet mit karamellisierte Pistazien by Guido & Luca De Rocco from Eiscafé De Rocco_DSC_8715

Alle Bildrechte bei der Gelato World Tour.

Besonderen Jubel gab es bei der Verkündung des 3. Platzes, den Ezio Picci & Fabio Cividino vom Caffè e Gelato aus Berlin mit ihrer Sorte „Mandorla d’oro“ belegten. Dabei handelt es sich um ein Gelato, das so üppig wie das Dolce Vita mit Mandeleis, Dolce de Leche Creme, Erdnüssen und Baisertorte daher kommt.

11 Mandorla d'oro by Ezio Piccin Fabio Cividino from Caffé E Gelato_DSC_8793

Alle Bildrechte bei der Gelato World Tour.

Auf Grund des immensen Publikumsvotings wurde spontan vor Ort beschlossen, auch die viertplatzierten die Fahrt nach Rimini zu ermöglichen. Über diese spontane Nominierung konnten sich Manuel Rütter & Aurora Perenzin aus Stadtlohn mit ihrer Sorte „Kiepenkerl“ freuen, ein eiskalter Genuss aus Mandeleis mit Himbeercreme und jeder Menge Mandel- und Sonnenblumenkern-Crunch.

14 Kiepenkerl by Aurora Perenzin Manuel Rütter from Eiscafé Arcobaleno _DSC_8646

Alle Bildrechte bei der Gelato World Tour.

Darüber hinaus gab es noch weitere Auszeichnungen:

Preis der Fachjury

Rizzardini Luca mit XOCHIQUETZAL einer feinscharfen Kombination aus Ingwer, Maracuja und Kokos
Angelika Kaswalder mit Black Star, einer ganz besonderes Gelatosorte zu Ehren David Bowies

Beide wurden für die innovative und außergewöhnliche Verwendung von Zutaten prämiert.

8 Black Star by Angelika Kaswalder from Cuore di Vetro_DSC_8732

Alle Bildrechte bei der Gelato World Tour.

Preis des Publikums

Manuel Rütter & Aurora Perenzin mit „Kiepenkerl“
Guiseppe Cimino mit Green Smoothie, einer frisch fruchtigen Kreation mit Babyspinat

Eiskonditoren Preis

Davide Arnoldo mit Limone Stravagante, einem herrlich säuerlichen Zitronensorbet mit einem Hauch Melisse für das besondere Etwas

1 Limone Stravagante by Davide Arnoldo Stefania Fattor Eis Café Cortina_DSC_8610

Alle Bildrechte bei der Gelato World Tour.

Tonda Ifi Challenge (Goldener Spachtel)

Fabrizio Musco aus München

PreGel Stack it down

Aurora Perenzin aus Stadtlohn, die es schaffte, in 30 Sekunden 24 Eiskugeln zu stapeln.

Guerilla Eis Wettbewerb

Katarina Rankovic aus Wolfurt in Österreich

4 Green Smoothie - Eis by Giuseppe Cimino from Eisoase Rimini _DSC_8631

Alle Bildrechte bei der Gelato World Tour.

Es war eine sehr gelungene Veranstaltung, voller Menschen, für die Eis viel mehr als nur ein kaltes Genußmittel ist. Eigentlich gab es zu jeder Sorte eine ganz besondere Geschichte, die durch Liebe zum Gelato und jeder Menge Leidenschaft für das Eis gewürzt und vollendet wurde und die volle Bandbreite des handwerklich hergestellten italienischen Speiseeises gezeigt hat.

Spannend wird es nun wieder vom 8.-10.09.2017, wenn die Gewinner der German Stage in Rimini auf die Eismacher der anderen Kontinente treffen und 36 Finalisten um den Titel „World’s Best Gelato“ kämpfen werden.

Die Gelato World Tour begeisterte große und kleine Eisfreunde mit einer großen Eisvielfalt, leidenschaftlichen Eismachern und vielen ganz besonderes Eissorten – wir können schon jetzt sagen, dass wir uns auf das nächste mal freuen!

Wer jetzt noch mehr sehen möchte, viele Bilder und Videos der Veranstaltung findet man auf der Facebook Seite des Events.

Advertisements