Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , ,

Vor kurzem erreichte uns eine Nachricht auf Facebook von der lieben Nicole vom Blog Lokalverstärkung, ob wir schon das Nunzio in Berlin Steglitz kennen würden und wenn nicht, dann müssten wir da unbedingt mal hin und deren Eis probieren, es sei toll.
Sowas lassen wir uns natürlich nicht zwei Mal sagen und an einem eher kühleren Sommersonntag machten wir uns auf den Weg in den Steglitzer Schloßstraßenbereich, denn das Cafe liegt zwar in der Muthesiusstraße, ist aber nur wenige Schritte von der Einkaufsmeile entfernt.

20150719_155658

Aktuell stehen im Außenbereich ein paar Bänke und im herrlich klar designten Innenraum (unbedingt die Lampen näher angucken!) kann man auf verschiedensten Stühlen und auf einem sehr bequemen Sofa Platz nehmen.
Im Mittepunkt steht der große Tresen, an dem man bestellt und wo man einen Blick auf Eis, Kuchen, Cookies und die anderen angebotenen Köstlichkeiten werfen kann. Uns fiel sofort ins Auge, das das Eis hier weich und cremig in flachen Schalen lagert und nicht unter Zuhilfenahme von Zusatzstoffen zu Dekotürmen aufgeschichtet wird.

20150719_155725

Bei unserem Besuch gab es 10 Sorten, die auch draußen auf einer Tafel aufgeführt waren , von denen wir uns fünf zum Probieren aussuchten und die auf die italienische Art zu Portionen geformt wurden. Vorweg sei schon gesagt: Wir waren begeistert vom ersten bis zum letzten Löffel, von der zart cremigen Konsistenz des Eises und des tollen Geschmacks.

Unser absoluter Favorit (wobei der diesmal wirklich schwer auszumachen war) wurde das salzige Karamell, das Arne, die eine Hälfte vom Nunzio, mit selbstgemachtem Karamell herstellt – und das schmeckt man, auch in der Balance mit dem Salz. Und wem die Sorte an sich noch nicht salzig genug ist, der kann sich am Tresen noch ein paar Salzflocken drüberstreuen lassen.
Eine tolle Mischung aus süß und fruchtig ist Weiße Schokolade mit Himbeere, dazu noch nussig geht es bei Pekanuß mit Kirsche und Vanille zu. Eine kleine Fruchtbombe ist das rosafarbene Erdbeereis mit Marshmallowsauce, dass dank der frische Erdbeeren ein volles Aroma im Mund entwickelt. Auch wirklich lecker schmeckt die Sorte Schokolade mit Brownie, richtig schön deutlich schokoladig und mit einer feinen Süße durch die Brownies.

20150719_160215

Eine phantastische Art der Erfrischung ist die hausgemachte Granita, die wir in den super fruchtigen Sorten Zitrone und Orange probiert haben und die sofort die Assoziation „So schmeckt der Sommer!“ hervorrufen.
Und wer mag, der kann sich auch selber ein Eiscremesandwhich aus hausgemachten Cookies und Eis zusammenstellen oder einen Becher Eis für zu Hause mitnehmen.

20150719_165824

Nach der ganze Eisvöllerei haben wir uns erstmal einen herrlich aromatischen Kaffe gegönnt, der gleich um die Ecke in Friedenau geröstet wird. Dabei hatten wir Glück und Arne stand uns ein bisschen Frage und Antwort rund um das Nunzio.

Wir erfuhren, dass das Café jetzt seit knapp einem Monat geöffnet hat. Franzi ist dabei die Bäckerin und Arne macht das Eis. Ihre Philosophie ist es, dass sich wirklich jeder Gast wohlfühlt und so zum Stammkunden und Wiederholungstäter wird, der sich Zeit für den Genuss nimmt.
Die Inspiration für das Nunzio entstammt zum einen dem Traum, selber Eis zu machen und zum anderen den zahlreichen Eindrücken bei Eisdielenbesuchen auf der ganzen Welt. Das Eis selber wird mit einem Bewusstsein für Geschmack und die Qualität der verwendeten natürlichen Zutaten hergestellt, dabei wird auch gerne auf lokale Lieferanten wie die Domäne Dahlem oder die Martkhalle Neun zurückgegriffen.
Auf die Frage, wie viele Eissorten das Nunzio derzeit im Programm hat muss Arne lachen, denn hier wird das Eis so hergestellt, wie die Zutaten und die Laune es zulassen, es gibt auf jeden Fall irgendwas mit Vanille und Schokolade, aber der Rest variiert eigentlich täglich, denn es wird nur verarbeitet, was den hohen Ansprüchen an Geschmack und Qualität genügt. Meist sind 11-12 Sorten in der Eistheke und je wärmer es wird, umso mehr Sorbets kommen ins Angebot.

20150719_155755

Und welche der Sorten mag der Eismacher selber am liebsten? Im Augenblick liegt geröstete Pekanuß mit Vanille und Kirsch vorne und wenn er mal anderes als das selber hergestellte Eis essen möchte, dann trifft man ihn bei Hokey Pokey, Vanille & Marille oder Anna Durkes.
Zum Schluss mussten wir Arne noch fragen, warum Eis glücklich macht – einfach, weil es ein tolles emotionales Produkt mit Belohnungscharakter ist, voller positiver Erinnerungen eine glückliche Kindheit. Dem kann man eigentlich nichts mehr hinzufügen, außer, dass diese Erinnerungen, wenn man sein Eis vor oder im Nunzio genießt, besonders gut schmecken und zart auf der Zunge zergehen!

Wir können einen Besuch im Nunzio sehr empfehlen, für ein leckeres Eis, einen feinen Kaffee oder ein Stück der hausgemachten Kuchen und es ist schön, dass jetzt auch dieser Teil von Steglitz ein tolles Café bekommen hat, einen Ort der Entspannung und des Genusses am Rande der geschäftigen Schloßstraße!

FAKTEN:
Nunzio
Muthesiusstr. 1
12163 Berlin Steglitz
http://nunzio.berlin/ und auf Facebook

Eisportion: 1 Portion 1,40 Euro, 2 Portionen 2,70 Euro, 3 Portionen 3,90 Euro, Sahne 0,50 Euro
Granita: 2 Euro
Beste Sorte: Salziges Karamel

Advertisements