Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Herrlichstes Frühlingssonnenwetter, was paßt da besser dazu als ein leckeres Eis? Unsere Anlaufstelle beim Spazieren gehen war diesmal der Eisladen Da Dalt Eis to go unweit der Spandauer Altstadt. 

20150419_172037

Getreu dem Motto “artigianale per passione” (handwerklich aus Leidenschaft) macht hier Margaret Da Dalt italienisches Gelato aus natürlichen Zutaten in ihrem eigenen und durch ein Fenster einsehbarem Eislabor. Sie versucht, ein kleines Stück Italien zu schaffen, einen Eisladen, der wie in ihrer Heimat einfach zur Nachbarschaft gehört. Sie selber kam als kleines Baby nach Berlin und ist eines der Kinder der stadtweit bekannten Eisdynastie Da Dalt, die nächstes Jahr ihr 50jähriges Jubiläum in Berlin feiern wird. Ihr Geschäft betreibt sie aber ganz alleine. Sie ist mit Leib und Seele Eismacherin und es ist eine wahre Freude ihr zuzuhören, wenn sie einem mit leuchtenden Augen von ihrer Philosophie, der Familiengeschichte und ihrem Eis erzählt.

 20150419_164617

Im Angebot sind hier nicht nur Eisklassiker, sondern unter den 24 verschiedenen Sorten in ihrer Theke findet man auch einige Eigenkreationen. Sie erzählt uns, dass sie gerne experimentiert und so schaffen es immer wieder neue Geschmacksrichtungen in die Eisbehälter. Bei unserem Besuch gab es ganz neu Romeo & Julia, eine Milcheis mit Rosengeschmack, was fein blumig daher kommt und cremig auf der Zunge zergeht, mit einer Erinnerung nach Turkish Delight, aber ganz ohne dessen Klebrigkeit, lecker!

20150419_164654 

Der Laden ist, wie es schon der Name “Eis to go” vermuten läßt, auf Laufkundschaft ausgerichtet, wer Glück hat, der ergattert einen Platz auf der kleinen Bank vor dem Laden oder auf den benachbarten Steinmäuerchen.Die Einrichtung ist liebevoll gestaltet und die Eistheke ist blitzeblank sauber, genauso wie das Eislabor, in das wir natürlich einen Blick werfen müssen. Wer ein bisschen sucht, der findet alte Familienbilder an der Wand, zu denen die Inhaberin gerne ein bisschen was zur Familiengeschichte erzählt. 

Frau Da Dalt in ihrem Reich

Frau Da Dalt in ihrem Reich

Am Sonntag Nachmittag ist gut was los, der freundliche Service bedient emsig einen nach dem anderen und die Menschen verlassen glücklich lächelnd mit einem Eis in der Hand den Laden.

Dann sind wir dran und stehen vor einer schwierigen Entscheidung, das Eis ist einfach zu appetitlich angerichtet, was also nehmen? Am Ende finden Schokolade, Pistazie, weiße Schokolade und Amore Mio ihren Weg in unsere Eisbecher, die wir, garniert mit einer knusprigen Waffel, gereicht bekommen.

Das Eis ist sehr cremig, aber nicht zu weich, und auf der Zunge zergeht es unter Freigabe des jeweiligen Aromas. Am besten schmecken uns das schön schmutziggrüne Pistazieneis, das herb-kräftig mit einer leichten Salznote sehr gut gelungen ist sowie das angenehm schokoladige Schokoeis, das weder zu süß noch zu bitter schmeckt und herrlich gradlinig daher kommt. Aber auch weiße Schokolade  und Amore Mio sind prima und beim nächsten Besuch werden wir uns weiter durchprobieren, sobald es wärmer wird stehen vor allem auch die veganen Sorbets auf der Wunschliste, die köstlich fruchtig aussehen. 

20150419_170803

Neben Eis pur gibt es auch noch diverse vorgeschlagene Eisbecher im Angebot sowie Kaffeespezialitäten und Kreationen mit Joghurt.

Das Publikum sind Spaziergänger, wie wir und Passanten jeden Alters, eine kunterbunte Mischung, alle vereint im Eisgenuß.

Margaret Da Dalt ist hier ein toller Eisladen gelungen, in dem sie ihre Liebe zum Eis lebt und dieses für jeden einsehbar und gemäß ihren qualitativ hohen Ansprüchen entsprechend herstellt. Gerne erklärt sie interessierten Besuchern ihre Philosophie und die Kunst des Eismachens.

FAKTEN
Da Dalt Eis to Go
Am Juliusturm 106 (wenige Schritte von der U7 Altstadt Spandau)
13597 Berlin
Facebookseite
Preis pro Kugel: 1 Euro bzw. 1,50 Euro für besondere Sorten
Beste Sorte: Schokolade, Pistazie

Advertisements