Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , ,

Ostermontag, Zeit für ein bisschen Stadtluft und einen kleinen Osterspaziergang im Park am Gleisdreieck und was ist das? Ein Schild, das leckeres Eis verspricht? Mist, da können wir nicht widerstehen und müssen nachschauen gehen, was, wie und wo. Und nur wenige Schritte vom großen Spielplatz Gleisdreieck werden wir fündig, direkt neben einem kleinen Bioladen und im Augenblick noch etwas versteckt durch eine Baustelle hat am Karfreitag die Eisdiele am Gleisdreieck unter dem Motto „Wenn Du brav bist, kriegst Du ein Eis!“ aufgemacht.

20150406_141747

Eingerichtet ist der Eisladen ganz klassisch und schlicht mit einer großen Eistruhe und ein paar wetterbedingten Innensitzplätzen. Sobald die Außenterrasse fertig ist wird man auch gemütlich draußen in der Sonne sitzen können. Klasse sind die Lampen an der rechten Wand.

20150406_141845

In der Eistheke befinden sich 18 Eissorten, die im Laufe der Zeit saisonal bedingt wechseln werden. Aktuell in einer guten Mischung Milchspeiseeis und veganen Sorbets, zu erkennen an den passenden weißen und grünen Namensschildchen. Beindruckt hat uns die gute Mischung aus Eisklassikern und neueren bzw. interessanten Sorten.  Alles, was wir probieren durften, war wirklich gut, schön cremig und auf der Zunge schmelzend. Zu unseren absoluten Favoriten zählte Erdnuss (das ist wirklich mal eindeutiger Erdnussgeschmack), Créme Caramel (wirklich cremig-karamelig, aber ohne dabei zu süß zu sein), Belgische Schokolade (toll schokoladig, dabei aber weder zu süß noch zu bitter), Weiße Schokolade-Ingwer (schmeckt wie mit weißer Schokolade überzogenen kandierte Ingwersticks) und das mit Kokosmilch hergestellte Kokos-Ananas-Sorbet, bei dem es schwer fällt, zu glauben, dass es ein Sorbet ist. So fein und geschmacksintensiv wie diese Eigenkreation daher kommt. Aber auch alle anderen Sorten sind lecker und wirklich zu empfehlen, auch, wenn das Eis hier nicht hausgemacht wird, sondern nach Wunsch der Inhaber in einer Eismanufaktur im Prenzlauer Berg hergestellt wird. Dort wird es aber echt handgemacht und bei der Herstellung werden nur natürliche Zutaten benutzt.

20150406_142045

Bekommen kann man seine Eiskugeln im Becher oder in der Waffel und wer mag, für den gibt es auch noch Sahne oder Toppings dazu.
Und wem Eis noch nicht genug Erfrischung bietet, für den werden auch gekühlte Getränke angeboten.

20150406_142956

Wir haben Glück und können uns zwischen Eis probieren und Eiskugeln genießen ein bisschen mit den beiden Inhabern unterhalten. Beide sind zwar Quereinsteiger, aber absolut begeisterte Eisfans. Auf die Frage „Warum Eis?“ wird prompt mit fröhlichem Grinsen und leuchtenden Augen „Weil Eis Spaß macht!“ geantwortet und genau das sieht und merkt man der Eisdiele auch an. Derzeit bezeichnen sie sich und ihren Laden selber als „work in progress“ und wir sind schon gespannt, was von ihren tollen Ideen sie noch umsetzen werden.

Die Eisdiele am Gleisdreieck, eine große Bereicherung für die derzeit sonst eher noch karge gastronomische Landschaft rund um den Park am Gleisdreieck. Hier gibt es eine große Auswahl leckerer Eissorten und freundlichste Bedienung in einem liebevoll gestalteten geradlinigen Ambiente. Wir waren bestimmt nicht zum letzten Mal hier und sind gespannt auf die Sommerterrasse und die noch kommenden saisonalen Sorten.

FAKTEN
Eisdiele am Gleisdreieck
Flottwellstr. 14
10785 Berlin
http://www.wenndubravbist.de/
Kugel: 1,20 Euro, Portion Sahne 0,60 Euro
Beste Sorten: Erdnuss, Créme Caramel, Weiße Schokolade Ingwer, Belgische Schokolade
Öffnungszeiten: derzeit täglich von 13-20 Uhr

20150406_141816

Advertisements