Schlagwörter

, , , , , , ,

Wir haben am Wochenende für uns die Eissaison wieder eröffnet, das Wetter war einfach zu schön, die Sonne schon ein bisschen zu warm und überhaupt, warum damit noch länger zu warten?

Auch in München kann man als Eisfreund schon Orte finden, die den Eisappetit stillen, so hat „Der verrückte Eismacher“ am 7. Februar die neue Saison eröffnet und auch Stephan W. war in seiner Bayerischen Heimat schon in Sachen Eis unterwegs. Er hat sich sein erstes Eis 2015 bei  der Bartu Bio-Eis Manufaktur gegönnt und wie es dort schmeckt berichtet er hier:

„Bio-Eis aus der eigenen Herstellung – das ist mal ne Ansage.

Es gibt nur eine begrenzte Auswahl an wechselnden Sorten, die alle in der hauseigenen Eisküche hergestellt werden, aber alle werden an der Wand mit allen Inhaltsstoffen erklärt – so kann ein jeder mit einer noch so ungewöhnlichen Nahrungsmittelunverträglichkeit SEIN Eis bekommen.

Foto: Stephan W.

Foto: Stephan W.

Mein „Benchmark“ in jeder klassischen Eisdiele ist Zitrone…noch eine Reminiszenz an meine Kindheit und Jugend. Hier ist das Zitronensorbet sehr sanft in der Säure, aber durchaus erkennbar. Nach Aussage der Verkäuferin werden hier die Zitronen selbst gepresst und keine Geschmacksstoffe verwendet – finde ich gut.

Foto: Stephan W.

Foto: Stephan W.

Der Preis ist natürlich schon fast außerhalb jeder Kategorie – eine Kugel für €1,70! Aber da hier alles bio und viel Handarbeit drin steckt ist es für mich noch im Rahmen. Man sollte sich dann halt nur nicht jeden Tag hier ein Eis gönnen, so gut es auch ist.

Aber für einen besonderen Genuss komme ich hier gerne wieder her!“

Foto: Stephan W.

Foto: Stephan W.

Wir sagen Dankeschön an Stephan für diesen Bericht über das leckere Eis der Bartu Bio-Eis Manufaktur, die ihr in der Wilhelmstraße 23 in 80801 München findet könnt.

Und, wo habt ihr schon die ersten Kugeln in der Sonne genossen?

In Berlin gibt es neben den Eisdielen in den Einkaufszentren und Markthallen auch einige Eisläden, die dem Winter tapfer getrotzt haben. So hat Mos Eisley schon wieder offen und die „Zwei dicke Bären“ und „Paletas“ sind auch während der kalten Jahreszeit mit ihren Eisspezialitäten auf den Street Food Märkten der Stadt unterwegs. Und so richtig los geht es mit dem Eis in Berlin wieder ab März, zahlreiche Eisdielen haben ihren Saisonstart angekündigt.

Advertisements