Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Letzten Sonntag war es endlich wieder soweit, der Naschmarkt in der Martkhalle Neun öffnete seine Pforten für alle Liebhaber regionaler handgemachter Leckereien. Unter dem Motto „Anders Weihnachten – Naschmarkt im Advent“ wurden zahlreiche weihnachtliche Spezialitäten und andere feine Dinge den Besuchern präsentiert. Und die Markthalle Neun an sich ist ja sowieso schon ein toller Ort, auch diesmal war es wieder eine sehr gelungene Veranstaltung.

20141207_131006

Neben den ganzen Ständen gab es auch eine Preisverleihung, durch eine vierköpfige Jury wurden die „Süßen Schnecken“ an die Produzenten des besten Berliner Naschwerks verliehen. Gewinner waren in diesem Jahr das Paz D’Alma/Natas für ihre Pasteis de Nata, die tigertörtchen für ihre Cuptails sowie Theobro.ma für ihre Ziegenmilch 66. Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner!

20141207_135703

Jedes Mal sind wirklich alle Aussteller bemerkenswert, ein paar von ihnen haben wir uns allerdings etwas näher angeschaut:

De Geminis’s Cantuccini Manufaktur
Cantuccini an und für sich sind ja ganz lecker, wenn sie schön knusprig zum Kaffee gereicht werden, normaler Weise hauen sie uns aber nicht unbedingt vom Hocker. Dass sie aber wirklich köstlich und durchaus alles andere als langweilig sein können, davon hat uns das Mutter-Sohn-Gespann  der de Gelmini´s Cantuccini Manufaktur in kürzester Zeit überzeugt. Der Sohn ist gleichzeitig der Gründer und derzeit auch der Bäcker der familienbetriebenen Manufaktur und fertigt seine Cantuccini inspiriert durch seine italienischen Vorfahren. Hier wird alles von Hand gebacken, letzteres sogar ganze zwei Mal, da der Teig sich nur nach dem ersten Backvorgang noch gut schneiden lässt. Dabei merkt man das besondere der ein 1/2  Jahr haltbaren Cantuccini schon beim ersten Biss, hier sind endlich mal reichlich Nüsse enthalten, ganze 30% sogar und das schmeckt man! Aktuell gibt es sechs verschiedene Sorten, darunter ganz klassisch mit Mandel oder auch nussfrei als Ingwer-Kurkuma, und einige Sorten werden auch mit Dinkelmehl gebacken angeboten. Wir waren geschmacklich sofort überzeugt und haben uns die Sorte Haselnuss-Karamell in der Dinkelvariante mitgenommen, geschmacklich toll ohne zu süß zu sein. Einen Laden gibt es leide rnoch nicht, aber auf der Homepage kann man alle Sorten bestellen. Eistipp: Zerbröselt sicherlich ein prima Topping, wir werden es probieren!

Zwei Dicke Bären
Endlich haben wir die Herren mal erwischt, live und lecker, mit ihren köstlichen „Cookies and Ice cream Sandwiches“. Die Idee an sich ist einfach schon toll, zwei leckere außen knusprig und innen weiche Cookies und dazwischen eine passende Eiscremesorte, sprich eine wahre Geschmackserfüllung, die sich das internationale Duo hinter dem Namen hat einfallen lassen. Die Entscheidung, welches dieser Köstlichkeiten wir probieren würden, fiel nicht leicht, am Ende wurde es „Lebkuchen-Zucker-Cookies mit Eggnog-Eiscreme“, einfach verboten lecker! Normaler Weise werden die selbstgebackenen Cookies durch Eis von Mos Eisley ergänzt, in diesem Fall ist es aber eine sehr gelungene Eigenkreation, die zusammen mit dem Cookie die perfekte vorweihnachtliche Kombination abgibt. Wir waren uns einig, es waren 4 verdammt gut investierte Euros.
Mehr dazu auf der Facebook Seite der Zwei Dicken Bären

20141207_133345

Paz D’Alma/Natas
Dass die Pasteis die Natas hier einfach nur lecker sind wissen wir schon seit einer ganzen Weile, umso gespannter waren wir, ob sie sich, nun wo es noch den Natas Kiosk dazu gibt und das ganze amtlich mit einem Gewinn beurkundet wurde, irgendwie verändert haben. Und was sollen wir lange um den heißen Brei herumreden, nein, die Natas sind nach wie vor ganz wunderbar, mit ihrem knusprigen oben leicht ankaramellisierten Blätterteig und der gestockten Eiercremefüllung, einfach eine schwer zu widerstehende Versuchung an sich. Wenn ihr diese süße portugiesische Spezialität noch nicht kennt, dann auf in den Laden oder zum Kiosk und lasst es Euch schmecken. Dass das Betreiberpaar dazu auch noch ganz reizend ist müssen wir dann gar nicht mehr erwähnen, oder?
Mehr dazu auf der Homepage von Paz D’Alma/Natas

20141207_132850

got dessert?
Wenn es einen Stand auf dem Naschmarkt gibt, den man fast schon als best of Süßigkeiten bezeichnen kann, dann ist das got dessert? mit ihren selbstgemachten Marshmallows, Caramels, Shortbreads und anderen Leckereien. Allerdings muss man aufpassen, wenn man einmal diese fluffigen zartweichen Marshmallows probiert hat, dann möchte man keine anderen jemals wieder essen. Für uns gab es diesmal die Black Currant Marshmallows, die dank der Marmorierung nicht nur schön anzusehen, sondern mit ihrer Kombination aus Süße und dem fruchtigen Geschmack einfach eine perfekte Symbiose darstellen, verboten lecker!
Mehr dazu auf der Homepage von got dessert?

20141207_132127

Darüber hinaus hatte der Rosa Canina Stand auch jetzt für alle Eisfreunde geöffnet und wurde gut von kleinen und großen Besuchern frequentiert, die haben eben einfach leckeres Eis und die verzückten Gesichter der Kugelkäufer sprachen Bände, während sie aßen.

20141207_131110

Es gab auch bei diesem Naschmarkt wieder unglaublich viel zu sehen, zu bestaunen, zu probieren und zu erleben – wir freuen uns schon auf den Frühjahrsmarkt und sind gespannt, was die Aussteller und Hersteller dann wieder alles für die Besucher zaubern!

Und jetzt geben wir weiter an euch: Wenn ihr da wart, welcher Stand war euer Favorit?

20141207_134838

Advertisements