Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Am Wochenende war ja bestes Eiswetter, was wir natürlich umgehend genutzt haben und uns weiter durch die Berliner Eisdielenlandschaft probiert haben, diesmal auf die Empfehlung eines Bekannten hin im

Schmidt8

Name der Eisdiele: Eiscafé Schmidt
Adresse: Knesebeckstraße 27, 10623 Berlin
Homepage: http://www.eiscafe-schmidt-berlin.de/

Schmidt2

Wissenswertes: Nur wenige Meter vom Savignyplatz entfernt findet man das kleine Café, dessen Eis in der hauseigenen Eismanufaktur von der Chefin selber hergestellt wird. Dieses kann man to go bekommen oder im Innen- oder Außenbereich des Cafés sitzend geniessen. Die angebotenen Eissorten wechseln immer mal wieder, weshalb sich wiederkommen lohnt.
Preis pro Kugel: 1 Euro
Beste Sorte: Kirschsorbet mit grünem Pfeffer (herrlich kirschig-fruchtig und der Pfeffer verleiht der Sorte das besondere etwas), Haselnusseis (herrlich cremig und wirklich richtig haselnussig), After Eight (Minzeis mit großen Schokostückchen, cremig und erfrischend zugleich)
Besonderes Eis: lactosefreie Sorbets
Und sonst noch: Neben dem Eis werden hier auch Frühstück, Sandwiches, Torten (die sehen wirklich wundervoll aus!), Kuchen sowie diverse kalte und warme Getränke angeboten. Das Publikum ist ein angenehm bunter Mix aus Kiezanwohnern, Stammgästen und Touristen die alle vom sehr freundlichen und flotten Service ver- und umsorgt werden.

Schmidt3

Und war ein Besuch des Eiscafé Schmidt wärmstens empfohlen worden. Gelandet sind wir hier an einem schön heißen Sonntag mit bestem Eiswetter und hatten Glück einen der Außenplätze im Schatten zu ergattern.
Das Eis sucht man sich entweder als liebevoll hergerichteten Eisbecher von der Eiskarte aus oder kann auch Kugeln nach Wunsch direkt am Tresen ordern. Bei uns wurden es einmal drei und einmal vier Kugeln sowie ein Fruchtbecher. Zur Auswahl standen diverse Milchspeiseeissorten sowie Sorbets, darunter auch Waldmeistersorbet oder Mangosorbet mit Basilikum und Chili. Ein echter Blickfang noch in der Schüssel ist das Papageieneis, das aus verschiedenen Sorten besteht und wirklich kunterbunt daher kommt.
Unser Milcheis war herrlich cremig und jede Kugel war sehr gut im Geschmack, besonders Haselnuss und After Eight lagen weit vorne. Ebenfalls toll, das Kirschsorbet mit grünem Pfeffer, erfrischend fruchtig und spannend durch die Pfefferkörner, deren Schärfe wunderbar mit der Süße des Sorbets harmoniert.
Dazu wurden wir von einem wirklich super netten und typisch berlinerischem Service bedient und genossen das an uns vorbeiziehende Publikum ebenso wie das schöne Wetter.
Der gute Eindruck setzt sich bis auf das kleine, dafür aber auch sehr ordentliche Klo fort.
Leider konnte uns der Service keine Detailfragen zum Eis beantworten, aber vielleicht haben wir ja Glück und treffen beim nächsten Besuch die Chefin selber an!

Das Eiscafé Schmidt, eine gute Empfehlung, die wir gerne weiter geben. Hier wird leckeres Eis gemacht, unaufgeregt und gut!

Schmidt6

Advertisements