Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Inka12

Name der Eisdiele: Inka Eis & Café
Adresse: Belziger Straße 44, 10823 Berlin
Homepage: http://www.inka-eis.de/

Inka13

Eis getestet April 2014
Wissenswertes: Hierbei handelt es sich um keine klassische Eisdiele, sondern um ein lateinamerikanisches Café, das ein großes Angebot an hausgemachtem exotischem Eis für seine Gäste bereit hält. Die Sorten samt Bildern und kurzer Erklärung findet man nicht nur auf der Eiskarte an den Tischen, sondern auch äußerst anschaulich direkt neben dem Tresen an der Wand.
Preis pro Kugel: Große Kugeln 1,20 Euro, kleine Kugeln 0,60
Beste Sorte: Cocos, Avocado
Besonderes Eis: Cocos ist lactosefrei, Avocado, Tamarindo, Acerola, Lúcuma und vieles mehr, eine Übersicht gibt es auf der Homepage
Und sonst noch: Wem der Sinn eher nach etwas anderem steht, der findet auf der normalen Karte allerlei lateinamerikanische Snacks und kleine Gerichte sowie kalte und warme Getränke.
Wir haben uns durch fünf Sorten probiert: Das extrem leckere Cocoseis mit kleinen Kokosstückchen, dazu cremiges Avocadoeis (was eindeutig nach Avocado schmeckt), wirklich schokoladiges Schokoladeneis, tropisch leicht säuerliches Maracuja- und sanft-fruchtiges Papayaeis. Und beim nächsten Besuch wird weiter probiert, denn die meisten, der hier angebotenen Geschmacksrichtungen bekommt man in Berlin auch wirklich nur hier. Das Eis schmilzt schön cremig im Mund, allerdings mit kleinen Eiskristallen, die aber dem Geschmackserlebnis nicht im Weg stehen. Wer mag, der kann sein Eis im kleinen Innenraum oder auf der gemütlichen Terrasse genießen und dem besonders am Wochenende bunten Treiben auf der Belziger Straße zuschauen.

Inka14

Papaya- und Maracujaeis

Welche Sorte würdet ihr gerne einmal probieren? Oder habt ihr vielleicht sogar schon Mal diese tropischen Sorten in Lateinamerika probiert?

Advertisements